HOME

"Cheerio, Miss Sophie!": Acht Mal "Dinner for One": Die Sendetermine für Silvester 2019 wurden veröffentlicht

"Dinner for One" gehört in vielen deutschen Haushalten fest zum Silvester-Abend dazu. Jetzt stehen alle Sendetermine für Silvester 2019 fest.

Dinner for One: Tischszene aus dem Sketch

Auch Sender in Schweden, Dänemark, Estland, Australien, Luxemburg, Belgien, Österreich und der Schweiz zeigen "Dinner for One" zu Silvester

Der Schwarz-Weiß-Klassiker "Dinner for One" gehört für viele zu einem gelungenen Silvester-Abend dazu. Butler James (gespielt von Freddie Frinton), Miss Sophie (May Warden), viel Alkohol und die gemeine Tigerfell-Stolperfalle: Zahlreiche TV-Zuschauer lachen jedes Jahr über diese Kombination. Dazu gehören noch die längst verstorbenen Freunde von Miss Sophie, Mr. Winterbottom, Mr. Pommeroy, Admiral von Schneider und Sir Toby.

Hier können Sie "Dinner for One" an Silvester 2019 sehen:

Im Ersten läuft der Sketch-Klassiker am 31. Dezember um 15.40 Uhr und in der Nacht auf 1. Januar 2020 um 01.30 Uhr und 05.10 Uhr. Im NDR wird "Dinner for One" ebenfalls um 15.40 Uhr ausgestrahlt sowie nochmals 17.10 Uhr, 19.40 Uhr und 23.35 Uhr. Im BR läuft er 18.45 Uhr sowie 00.05 Uhr.

Aufgezeichnet wurde der Sketch im Mai 1963 im legendären Studio B beim NDR in Hamburg. Bei den Aufnahmen lachte NDR-Telefonistin Sonja Göth am lautesten. Man hört sie buchstäblich im Publikum heraus. "Der Aufnahmeleiter kam irgendwann zu mir her und hat den Finger auf die Lippen gelegt", sagte sie vor einigen Jahren der "Frankfurter Allgemeinen". "Das hieß: Wenn ich nicht aufhöre, muss ich raus. Selbst Freddie Frinton fühlte sich wohl gestört. So hat man mir das nachher zumindest gesagt." Stolz sei sie nicht darauf. "Mir ist das eher peinlich."

"Dinner for One" wurde 1972 erstmals gesendet

1972 erstmals zu Silvester gesendet, gehört der Sketch zum Jahreswechsel dazu wie Bleigießen, Sekt und Feuerwerk. Doch nicht nur die Bundesbürger pflegen die Tradition, "Dinner for One" am letzten Tag des Jahres zu sehen. Auch Sender in Schweden, Dänemark, Estland, Australien, Luxemburg, Belgien, Österreich und der Schweiz zeigen den Sketch zu Silvester. In der britischen Heimat von Freddie Frinton und May Warden war der Kurzfilm bis vor kurzem kaum bekannt.

Dies änderte sich vergangenes Jahr. Der Kult-Sketch wurde an Silvester 2018 erstmals auch im britischen Fernsehen aufgeführt, wie der "Guardian" berichtete.. Der kleine Spartensender Sky Arts zeigte den 18-minütigen Sketch einmal am frühen Silvesterabend.

Quellen: "Frankfurter Allgemeine", "Guardian"

km