VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2012 Traditioneller Quotenschwund am Sonntagabend


Der Sonntags-Fluch hat wieder zugeschlagen: Nach zwei erfolgreichen Abenden für RTL verlor das Dschungelcamp am Sonntag Zuschauer. Doch der Quotenschwund hat Tradition.

Quotentief beim Dschungelcamp: Nicht nur den C-Promis im australischen Dschungel, auch der Quote scheint bereits nach drei Tagen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die Puste auszugehen. Im Schnitt sahen 5,4 Millionen Menschen, wie Daniel Lopes seine Dschungelprüfung meisterte und Ramona Leiß ihre Mitgefangenen nervte. Das waren laut Quotenmeter.de 0,78 Millionen weniger als noch am Samstagabend.

Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen verlor die dritte Folge des Dschungelcamps leicht und kam nur auf 3,5 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 31,2 Prozent.

Tagessieg bei den Werberelevanten

Doch das sollte für RTL kein Grund zur Sorge sein, der Quotenschwund am Sonntagabend hat Tradition. Auch im letzten Jahr verlor die sonst enorm erfolgreiche Staffel der Show am ersten Sonntag einige Zuschauer. Damals war der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe sogar noch weiter gefallen - auf lahme 29 Prozent. Trotz aller Verluste und einem schwachen Spielfilm, der nur 15 Prozent der 14- bis 49-Jährigen vor den Fernseher lockte, schloss RTL den Sonntag als Tagessieger dieser Zielgruppe ab.

In der Gesamtwertung gewann am gestrigen Abend übrigens ein anderer Klassiker der deutschen Fernsehunterhaltung: 9,4 Millionen Menschen schalteten den "Tatort" ein.

Viktoria Meinholz

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker