HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Schnellcheck

Dschungelcamp 2019, Tag 10: Tommi Piper muss gehen, Evelyn Burdecki rückt dem Thron näher - so lief Tag 10 im Dschungel

Dschungelkönigin Evelyn I.: Ihrem Ziel am Ende der 13 Staffel den Thron zu besteigen, ist Dschungelphilosophin Evelyn Burdecki an Tag 10 ein großes Stück näher gerückt. Sie bezwingt nicht nur Worte, sondern auch grüne Ameisen.

Dschungelcamp: Tommi Piper

Er muss das Dschungelcamp verlassen: Camp-Opa Tommi Piper erhielt die wenigsten Anrufe.

MG RTL D

Schon jetzt ist Evelyn Burdecki Dschungelkönigin - die der Herzen. Mit ihrer naiven, aber herzerfrischend ehrlichen und entwaffnenden Art, ist sie Favoritin auf die Dschungelkrone 2019. An Tag 10 im Dschungelcamp rückt sie dem Ziel ein großes Stück näher. Burdecki gewinnt nicht nur den Kampf gegen ihre eigenen Worte, sondern auch gegen grüne Ameisen.

Die Dschungelprüfung an Tag 10

Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen alle gemeinsam im "Dschungelkollosseum". Die verbliebenen zehn Camp-Bewohner müssen zu insgesamt vier verschiedenen Prüfungen antreten. Evelyn Burdecki bekommt es mit grünen Ameisen zu tun. Dabei hat sie laut Selbstauskunft schon "zwei Mückensticke im Gesicht". Doch die 30-Jährige hält tapfer durch. Selbst Bastian Yotta gelingt es, seinen ersten Stern zu erspielen: Er muss mit lebenden Kakerlaken im Mund mit einem Speer werfen. Beim letzten Treffer fällt die Erleichterung mit einem tiefen Tarzanschrei von ihm ab. Als dann auch noch Gisele ihre Prüfung besteht, ist die Überraschung perfekt.

Dschungelcamp 2019, Tag 10: "Ich bin mehr so Dings" - Evelyn Burdecki ringt mit Worten und grünen Ameisen
Dschungelcamp 2019

Lasset die Spiele beginnen: An Tag 10 im Dschungelcamp begrüßen die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich alle verbliebenen zehn Camper zur Prüfung mit dem klangvollen Namen "Dschungelkollosseum". In Gruppen aufgeteilt können die Kandidaten insgesamt zehn Sterne erspielen. Wie gewohnt bekommen sie es dabei mit allerlei Getier zu tun.

MG RTL D

Evelyn Burdecki und das Wall-Street-Beben

Die ehemalige "Bachelor“-Kandidatin macht sich ihre Gedanken und beichtet Peter ihren Zukunftsplan: "Nach dem Dschungel habe ich mir vorgenommen, zu studieren und Bücher zu lesen." Denn Evelyn weiß: "Bücher lesen macht schlau." Burdecki träumt davon, "irgendwas mit Finanzen" zu studieren und will an der Wall Street "die Knöpfe drücken" und "mit dem Kopfhörer" dastehen. Dass sie im Dschungel gelandet ist, hätten die Zuschauer nur einem Umstand zu verdanken: Sie habe die Studienunterlagen zu spät eingereicht. "Sonst wäre ich jetzt schon an der Wall Street."

Wer soll Dschungelkönig werden?

Stimmen Sie ab:

Angeber des Tages

Großmaul von Tag 10 ist nicht Bastian Yotta, sondern sein Widersacher Chris Töpperwien. Der erklärt dem 42-Jährigen nach der Dschungelprüfung, was er noch besser gemacht hätte: "Ich hätte die Kakerlaken an seiner Stelle mit meinen Zähnen zerquetscht", behauptet der Tierfreund. Da passt der Yotta-Kommentar: "Hätte, hätte Fahrradkette."

Satz des Tages

"Eine Fehlbildung habe ich nicht." Evelyn Burdecki klärt mit diesen Sätzen nicht über ihren körperlichen, sondern ihren geistigen Zustand auf. Sie meint damit ihren Bildungsstand.

Tommi Piper muss gehen

Ausgedschungelt hat es sich für Tommi Piper. Die Stimme von Alf erhielt trotz komödiantischer Showeinlagen - er machte die Stimme von Gisele und die Haltung von Peter nach - die wenigsten Anrufe. Im Hotel Versace darf er jetzt Urlaub mit Sibylle Rauch und Domenico de Cicco machen.

mai