HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp, Tag 7: Höllena haut in die Tasten

Bei ihrer siebten Prüfung konnte Helena im Dschungelcamp endlich zeigen, was sie kann: Mit einem couragierten Auftritt erspielte sie insgesamt acht Sterne. Zurück im Lager ging die Show weiter.

Dschungelcamp Helena Fürst

Zum siebten Mal in sieben Tagen muss Helena Fürst im Dschungelcamp zur Prüfung antreten. Diesmal hat sie allerdings Publikum: Sämtliche Camp-Teilnehmer sind mitgekommen und sehen zu, wie sich "Höllena" beim "Dschungeltalent" schlägt.

Zum siebten Mal in sieben Tagen muss Helena Fürst die Dschungelprüfung bestreiten. Diesmal hat sie allerdings Publikum: Sämtliche Camp-Teilnehmer sind mitgekommen und sehen zu, wie sich "Höllena" beim "Dschungeltalent" schlägt.

Zunächst setzt sich Helena ans Klavier, wo sie "We will Rock You" von Queen und "My Way" von Frank Sinatra spielen soll. Doch ganz so einfach ist es nicht: Die Tasten sind mit grünen, beißenden Ameisen übersät. Um Sterne zu ergattern, müssen die übrigen Dschungelcamp-Teilnehmer die Songs erkennen. Auch wenn Höllena bei ihrem Spiel viel meckert und stöhnt, erraten die Zuschauer die Songs - damit sind die ersten zwei Sterne sicher.

Atemlos im Dschungelcamp

Anschließend singt Helena drei Lieder. Der Haken dabei: Ihr Kopf steckt währenddessen in einer Plexiglashaube voller Fliegen. Die Fürstin der Dunkelheit trällert nacheinander "Ein Hoch auf uns" von Andreas Bourani, "Angels" von Robbie Williams und schlussendlich Helene Fischers "Atemlos".

Schließlich steht eine Tanzperformance auf dem Programm, zu der sie Daniel auswählt. Er muss in einem mit Schleim gefüllten Becken drei Songs tänzerisch darstellen. Während der Darbietung regnen fiese Dinge auf ihn herab. Daniel tanzt nacheinander "Gangnam Style", "Lambada" und "Thriller". Und das so gut, dass die Dschungelcamper alle drei Songs erkennen. Als die Dschungelprüfung schon vorbei ist, setzt sich Ricky ans Klavier und spielt "The Entertainer". Rolf fühlt sich zu einem Tänzchen animiert.

Rolf pfeift, Menderes tanzt

Zurück im Dschungelcamp gibt Rolf Zacher gibt ein kleines Pfeifkonzert: Nachdem endlich Ruhe herrscht, bläst der Schauspieler eine schöne Melodie. Die Camper sind begeistert. Rolf scheint damit Erfahrung zu haben: "Normalerweise gehe ich dann mit dem Hut rum. Ich kann alles pfeifen. Klassik. Ein Jazz-Typ hat mal zu mir gesagt, so wie ich pfeife, ist genial." Später pfeift er Udo Jürgens, Frank Sinatra und "La-Le-Lu".

Auch Menderes liefert ein Ständchen ab: Nachdem Rolf Zacher geflötet hat, muss der DSDS-Star "You Are Not Alone" von Michael Jackson singen. Die Dschungelcamper sind begeistert: Es gibt Applaus, Brigitte umarmt ihn und lobt seine Stimme. Sogar Helena Fürst hat's gefallen: "Das war grandios. Ich habe komplett Gänsehaut gehabt. Du hast es mit Emotion gesungen und das war total schön", lobt sie Menderes.

che
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(