HOME

DSDS: Bohlen verrät geheime Modern-Talking-Pläne von Heino

Experiment bei DSDS: Unter Hypnose versuchte Michelle, Dieter Bohlen von einem absurden Plan zu überzeugen. Der kannte den Vorschlag schon aus dem echten Leben.

DSDS

Dieter Bohlen kann nicht glauben, dass Michelle ein Modern-Talking-Comeback will

konnte es nicht fassen: "Michelle, was ist denn los? Hast du Drogen genommen?", fragte er in der "Deutschland sucht den Superstar"-Folge vom Mittwoch seine Jury-Kollegin. Was er nicht wusste: Die Sängerin wurde kurz zuvor unter Hypnose gesetzt und verhielt sich deshalb tatsächlich merkwürdig.

Denn in Trance wurde Michelle eingeflüstert, dass sie Bohlen von einer Idee überzeugen soll. "Du wirst ab sofort Dieter Bohlen so am Schlafittchen hängen und immer wieder damit nerven, dass du der weibliche Part von werden willst. Ihr seid das neue Traumduo 'Modern Talking 2'", beschwor sie der Hypnotiseur namens Pharo. Und ergänzte, dass sie sich an nichts erinnern können werde.

"DSDS brauchen wir dann nicht mehr!"

Unter Hypnose machte sich Michelle ans Werk: "Wir müssen dringend reden. Ich hab 'ne super Idee!", sprach sie Bohlen sofort an. "Wir machen 'Modern Talking Teil 2'! Ich bin besser als Thomas Anders." Das werde das Größte, was es bisher gab. "Dann brauchen wir das hier alles gar nicht mehr!", beteuerte Michelle.

Doch Bohlen hat offenbar keine Lust auf eine Neuauflage seiner 80er-Jahre-Band. "Hör auf! Ich bin froh, dass ich aus der Scheiße raus bin", versuchte er die 44-Jährige abzuwimmeln. Und verriet in einem Nebensatz ein interessantes Detail - denn die Idee ist für manche gar nicht so absurd, wie angenommen. "Vor einem Jahr hat mich Heino schon gefragt, dem hab ich gesagt, dass er nicht alle Lampen an hat", erzählte Bohlen beiläufig. Heino und Bohlen als Pop-Duo? Offenbar will der Schlager-Sänger mit allen Mitteln zurück ins Rampenlicht - und das ganz ohne Hypnose.

Auch Bohlen geriet ins Grübeln, versprach Michelle immerhin, darüber nachzudenken. Die durfte dann wieder aufgeweckt werden - und gab die Verwirrte. "Wer wurde hypnotisiert?", fragte sie. Zumindest Jury-Mitglied Shirin war überzeugt: "Ich will auch mal hypnotisiert werden."

sst
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo