VG-Wort Pixel

"Deutschland sucht den Superstar" Lugner-Ex Bahati Venus schockt Dieter Bohlen

Bahati Venus bei DSDS
Bahati Venus singt ihren Song "Baby" bei DSDS 
© Stefan Gregorowius/RTL
Sie war die Freundin von Richard Lugner und entblätterte sich bei "Adam sucht Eva". Nun trat Bahati Venus bei DSDS auf - und schockierte Dieter Bohlen, allerdings nicht mit ihrem Gesangstalent.

Von März 2013 bis Anfang 2014 flatterte Bahati Venus durch den Streichelzoo des österreichischen Unternehmers Richard Lugner. Der 84-Jährige ist bekannt dafür, seinen Frauen und Freundinnen tierische Kosenamen zu verpassen. Bahati Venus erhielt den Spitznamen Kolibri. Die Beziehung mit dem 55 Jahre älteren Baumogul ging nach knapp einem Jahr in die Brüche, seitdem bastelt die Österreicherin an ihrer Gesangs- und Fernsehkarriere. Im Oktober vergangenen Jahres nahm sie an der RTL-Nacktshow "Adam sucht Eva" teil, nun versuchte sie die DSDS-Jury um Dieter Bohlen von ihrem Talent zu überzeugen.

Im hautengen blauen Minikleid und High Heels stöckelte die 29-Jährige zum Casting der laufenden 14. Staffel. Jury-Chef Dieter Bohlen erkannte sofort, wer da vor ihm stand und fragte Bahati Venus nach ihrer Beziehung mit Richard Lugner. "Im Fernsehen kam das auf mich immer etwas bizarr rüber", sagte der 62-Jährige. "Wie meinst du das?" fragte die Österreicherin irritiert. Bohlen schilderte daraufhin die Szene aus einem TV-Interview, in dem Lugner Bahati küssen wollte, diese ihn aber wegstößt. "Das ist ja eine komische Beziehung. Das kann doch keine Liebe sein, hab ich so gedacht", sagte Bohlen. Bahati Venus erklärt, dass sie sich damals mit Lugner gestritten habe und ihn deshalb nicht küssen wollte. 

Bahati Venus' Gesang überzeugt DSDS-Jury nicht

Als es dann darum ging ihr musikalisches Können zu präsentieren, stimmte die 29-Jährige zunächst den Song "Baby" an, den sie im Juli 2015 veröffentlicht hat. "Rein inhaltlich ist der Song nicht schlecht. Das gefällt mir", sagt Jury-Mitglied H.P. Baxxter. "Aber das klang einfach nicht gut. Das war wie ein Übungsnachmittag im Studio." Und Dieter Bohlen ergänzte: "Es klang wie ein kleines Baby. Du hast gesungen wie ein Kolibri. Das hat mit professionellem Singen überhaupt nichts zu tun." Auch die weiblichen Jury-Mitglieder Michelle und Shirin David fanden den Auftritt von Bahati Venus "merkwürdig" und "unpassend".

Bahati Venus bei DSDS
Bahati Venus bei DSDS
© Stefan Gregorowius/RTL

Doch am Ende hatte die 29-Jährige noch eine Überraschung parat. Als sie ihren zweiten Song "System" der deutschen Künstlerin Lary performte, streifte sie sich die schwarze Perücke ab und offenbarte darunter ihren kahlrasierten Kopf. Das schien Dieter Bohlen noch mehr zu schockieren als die Beziehung mit Richard Lugner. "Jetzt ist es spooky. Da bekommt man ja Angst", sagte der 62-Jährige. Von Bahatis Stimme waren Bohlen und seine Kollegen allerdings nach wie vor nicht überzeugt und schickten die Österreicherin nach Hause.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker