HOME

E-Mail von Till: Die stille Mehrheit liebt das Dschungelcamp

Angeblich guckt niemand "Ich bin ein Star, holt mir hier raus!". Die Platten von Modern Talking will auch keiner gekauft haben. Und kaum jemand gesteht, zu den Wählern von Helmut Kohl gehört zu haben. Es ist wohl die schweigende Mehrheit, die beim Dschungelcamp zuschaltet, meint stern.de-Kolumnist Till Hoheneder.

Leute, mal ganz ehrlich! Von nichts kommt nichts, soviel ist doch mal klar. Wenn es also eine Neuauflage des Dschungelcamps von RTL gibt, dann doch nur, weil Bedarf vorhanden ist. Oder besser gesagt: Ein Publikum, das sich diesen Schwachsinn anguckt. Denn was im Privatfernsehen nicht geschaut wird, verschwindet schnell und schmerzlos. Was ich nur sehr seltsam finde - angeblich sind alle zutiefst angewidert von diesem niveaulosen, menschenverachtendem TV-Junk und jeder schwört laut: Ich gucke so was nicht! Dann kann es also wohl nur noch die schweigende Mehrheit sein, die den Fernseher einschaltet.

Das Phänomen von der schweigenden Mehrheit kenne ich. Das hat es schon immer gegeben. Das ist wie damals, als Helmut „Bimbes“ Kohl Bundeskanzler war. Da konnte man im Bekanntenkreis fragen, wen man wollte - den hat auch keiner gewählt. Ähnlich verhält es sich mit meiner Lieblingsgruppe Modern Talking – Dieter Bohlen und seine singende Sonnenbank-Barbie namens Thomas Anders waren wochenlang auf Platz 1 der Hitparade, aber wenn man in der Schule jemanden fragte, ob man sich mal die Platte ausleihen könne, gab es niemanden, der eine hatte.

Und jetzt will natürlich wieder keiner bekennend beim Dschungel hingucken! Dabei hat RTL so schön aufgefahren und angesichts der im Camp residierenden Freaks- und Umlautpromis darf man auf einige RTL redaktionsintern angedachte Highlights hoffen: Verliebt sich die "Penis getapte" Transen-Lory in ein ostdeutsches Regionalstar-Model namens Schwanz? Wen von beiden bringt die eifersüchtige Ingrid van Bergen um? Hat man Günther Kaufmann wirklich angelogen? Böse Zungen behaupten, er wüsste noch gar nicht, dass es sich nicht um ein Casting für einen neuen Bully-Film handelt. Oder will Bully Herbig nicht nur Wickie, sondern auch Tarzan neu verfilmen? Das würde bedeuten: 90 Minuten tolle Schwulenwitze mit Cheetah im Dschungel! Ein Fall für Hannes "Agent Orange" Jaenicke!?!

Welche Rolle wird Porno-Bond übernehmen?

Wird Norbert Schramm bei Mausi Lugner den dreifachen Rittberger einspringen oder spuckt ihm Giulia Siegel im Naturpilze-Rausch gewohnt zielsicher eine Ladung Brack- und Madenwasser in den Mund? (Remember P1!) Welche Rolle wird Porno-Bond übernehmen? Dreht er heimlich mit für sein neuestes Dokufiktion-Erotikdrama "Die fleischfarbene Spei-Kobra kehrt zurück?" Und hat die arme Gundis Zambó nicht schon genug gekotzt in ihrem Leben? Was auch immer Schlimmes und Peinliches passieren könnte - RTL hofft schwer darauf, dass es passiert! Menschenunwürdig? Nö! Die Kandidaten sind offensichtlich immer noch publicitygeil und schmerzfrei genug. Es muss ja keiner mitmachen. Es muss auch keiner gucken, so ein Fernseher hat ja auch einen Ausschaltknopf.

Und was Leser-Kommentare der Sorte "Dass der Stern über diesen Mist berichtet... wenn Ihr nicht darüber schreiben würdet, dann würde es keinen interessieren... niveaulos... kündige mein Abo..." angeht: Auch hier gilt - niemand wird gezwungen, einen Artikel über das Dschungelcamp zu lesen! Ich jedenfalls habe extremes Dschungelfieber und mir heute sogar bei Saturn extra für das Spektakel einen großen, neuen Fernseher gekauft. Kommentar des Verkäufers: Dafür ist er besonders geeignet. Mit dem Bildschirm können sie 265 Millionen Farben sehen. Ich habe dazu nur gesagt: "Junger Freund, wenn ich 265 Millionen Farben sehen will, dann rauche ich mir einen Joint und höre Modern Talking." Ich habe nämlich eine Platte von denen. Bis die Tage!