HOME

GZSZ-Star steigt aus: So wird der Abschied von Janina Uhse

Goodbye, GZSZ: Mehr als neun Jahre lang spielte Janina Uhse bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Rolle der Jasmin Flemming. Jetzt macht die 27-Jährige Schluss. Ihr letzter Drehtag führte sie nach Venedig.

 

Janina Uhse Anne Menden und Ulrike Frank in einer letzten Szene von GZSZ-Star Janina Uhse

In der letzen Folge bei GZSZ hat Janina Uhse, (Mitte) neben Anne Menden (l.) und Ulrike Frank noch einmal einen ganz großen Auftritt

Am Mittwochabend fällt für bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (19.40 Uhr, RTL) die letzte Klappe. Für ihren Abschied hatte sich die 27-Jährige eine ganz besondere Kulisse gewünscht. Und so reiste sie gemeinsam mit ihren TV-Kolleginnen Ulrike Frank und Anne Menden sowie einer kompletten Film-Crew von UFA Serial Drama in die Lagunenstadt Venedig.

Hier, so verrät sie in einem "Making of"-Video das von veröffentlicht wurde, wird ihre Serienfigur vor ihrem Abschied noch eine große Modenschau begleiten, bevor sie sich tränenreich Richtung New York verabschiedet, um dort ihren Job als Chefdesignerin eines angesagten Modelables anzutreten.

Die Dreharbeiten waren für die Schauspielerin eine ganz besondere Erfahrung. Bereits im Mai hatte sie ihren letzten Drehtag. "Ich fühle mich total geehrt, dass wir in drehen konnten und dass ich die Dreharbeiten mit so tollen Kollegen und Freunden erleben durfte", freut sich die Schauspielerin.

GZSZ-Star Janina Uhse mit Serienkollegin Maike von Bremen

Der Anfang bei GZSZ: Janina Uhse mit Serienkollegin Maike von Bremen

GZSZ-Star Janina Uhse auch im Netz erfolgreich

In ihrer Rolle als Jasmin Flemming hat Janina Uhse in den neun Jahren GZSZ schon so manche krasse Story durchlebt. Sie wurde als Kind von ihrem Stiefvater missbraucht, hielt ihre Mutter Katrin (Ulrike Frank) jahrelang für ihre Schwester, war als Ehefrau von Rocksänger Kurt Le Roy (Tim Williams) heftigen Anfeindungen ausgesetzt, führte eine lesbische Beziehung mit Anni Brehme (Linda Marlen Runge) und verliebte sich zwischendurch unwissentlich in ihren leiblichen Vater (Dieter Bach), der später ermordet wurde.

Janina Uhse und Linda Marlen Runge in einer Szene von GZSZ

Anni Brehme (Linda Marlen Runge) war Jasmins große Liebe


Seitdem sie am 10. Januar 2008 in der RTL-Erfolgsserie als 18-Jährige ihren ersten Auftritt hatte, hat sich Janina Uhse vom Soap-Sternchen zur angesehenen Schauspielerin gemausert. Doch das ist nicht alles. Uhse ist über die ganzen Jahre auch zum absoluten It-Girl avanciert.

Im Social Web folgen ihr mittlerweile weit über eine Million Fans. Sie pflegt alle Profile eigenhändig und kommuniziert überall selbst mit den Usern. Egal ob bei Facebook (knapp 660.000 Follower), Instagram (351.000), Youtube, Twitter oder Snapchat. Seit Februar 2016 ist sie Markenbotschafterin der französischen Kosmetikmarke Lancôme.

Nebenher spielte sie zudem in Kinofilmen neben großen Stars wie Til Schweiger ("Cro – Don't Believe The Hype") und Iris Berben ("High Society"). Vor kurzem hat sie sogar zusammen mit Guido Maria Kretschmer und Juwelier Christ ein eigenes Schmuckstück kreiert. Außerdem betreibt sie noch einen Facebook-Channel, " And Food", auf dem sie ihre Lieblingsrezepte verrät. 

Janina Uhse mit Dieter Bach, der in GZSZ ihren Vater spielte und in den sie sich verliebte

Großes Aufreger-Thema war die Inzest-Story um ihre Serienfigur, als sich Jasmin Flemming unwissentlich in ihren leiblichen Vater (Dieter Bach) verliebte


Vermutlich bleibt da auch gar nicht mehr so viel Zeit für eine Daily-Soap. Dem Magazin "Closer" verriet die hübsche Brünette vor kurzem: "Ich möchte jetzt viel reisen und mich um meine Familie und meine Freunde kümmern." Auf ihrer Facebook-Seite ließ sie ihre Fans wissen, dass ihr diese Entscheidung "wahrlich nicht leicht gefallen" sei, doch dass nun der Zeitpunkt gekommen sei, an dem sie ihre GZSZ-Familie verlassen muss, um sich "neuen Projekten widmen zu können". 


Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo