HOME

Jessica Kröll

Jessica Kröll

Redakteurin für Editorial SEO / News


Gebürtige Hessin, die es Mitte der 90er in die Hansestadt verschlagen hat. Früher Medienkauffrau, heute Journalistin. Erst Freie, dann feste Nachrichtenredakteurin bei stern online. Liebt Elvis Presley, TV-Serien und Nutella. Lebt seit Jahren ohne Fernseher. Online only!

Alle Artikel

Eine Schwester hält die Hand einer älteren Dame
Reportage der Woche

Ambulante Pflege

Spritzen setzen, Stomabeutel wechseln, keine Zeit zu reden - Alltag einer Altenpflegerin

GZSZ-Schauspieler Thomas Drechsel 
Interview

"Schwer in Ordnung"

GZSZ-Star Thomas Drechsel: So habe ich 30 Kilo abgenommen

Anwohner sitzen vor ihren Wohnhäuser in einer Straße der Altstadt, während Touristen vorbeigehen.

Kontakt abgebrochen

19-jährige Niederländerin auf Kuba vermisst

Popsänger Mike Singer präsentiert seinen Song "Deja vu"

Der "deutsche Justin Bieber"

Youtuber Mike Singer: Dieser Schüler ist auf dem Weg zum Weltstar

Benjamin Schnau am Filmset zu "Perhaps a Hero", in dem er einen deutschen Soldaten spielt. Schon als Kind träumte der 31-Jährige davon, Schauspieler zu werden. 2017 wagte er den Schritt über den großen Teich, lebt seitdem in Los Angeles.

Benjamin Schnau

Mein harter Weg nach Hollywood

Videobotschaft vom Krankenbett aus

"Es tut mir leid, dass ich nicht so gut reden kann" - Student bedankt sich für Rekordspende

NEON Logo
Go Fund Me: Elias Hashimi lächelt in die Kamera

"Rettet meinen Bruder"

Spendenaufruf für verunglückten Studenten erreicht Rekordsumme

NEON Logo
Tracie Frank Mayer mit ihrem Sohn Marc

Buch: "Einen Herzschlag entfernt"

Tracie Frank Mayer: "Ich sollte mein Baby einfach sterben lassen"

Janina Uhse Anne Menden und Ulrike Frank in einer letzten Szene von GZSZ-Star Janina Uhse

GZSZ-Star steigt aus

So wird der Abschied von Janina Uhse

GZSZ-Producer Damian Lott ist selbst großer Serienfan
Interview

GZSZ-Producer Damian Lott

Darum wird es GZSZ auch in 25 Jahren noch geben

Karl Lagerfeld - neue TV-Doku auf RTL living

Neue TV-Doku

Karl Lagerfeld, der einsame König

In den USA hat eine Mutter eine schmerzhafte Entscheidung getroffen

Sie wollte anderes Leben retten

Mutter bringt todkrankes Baby zur Welt, um Organe zu spenden

Die Victoria's Secret Show 2015

Lady Gaga, Bruno Mars & Co

Diese Top-Acts singen bei der Victoria's Secret Show

Kirsten Söller in einem ihrer Nixen-Outfits: Aus dem Wunsch ihrer Tochter nach einem Meerjungfrauenkostüm entwickelte sie eine ganze Firma

Trendsport Mermaiding

Die Mutter aller Meerjungfrauen

Der Jangtse in China ist der schmutzigste Fluss der Welt

"Save the Water" auf Pro7

Galileo-Report zeigt, wie dramatisch die Welt ums Trinkwasser kämpfen muss

Nach dem Unglück mit dem Alligator schloss Disney sämtliche Strände von Disney World

Mitarbeiter vertreibt Reptil

Disney wusste von Alligatoren - ein Video beweist es

Nach dem Unglück mit dem Alligator schloss Disney sämtliche Strände von Disney World

Tragischer Tod eines Zweijährigen

Disney warnte nicht vor Alligatoren

Tayfun Baydar, 41, spielt bei "GZSZ" die Rolle des Tayfun Badak
Interview

GZSZ-Aussteiger Tayfun Baydar

"Irgendwann haben die halt bei RTL einen Türken gesucht"

GZSZ-Star Janina Uhse

"GZSZ"-Star Janina Uhse

Vom Soap-Sternchen zum Superstar

Chelsey Herline in Disney World

Es war noch ein Tag übrig

Frau löst nach 22 Jahren Eintrittskarte für Disney World ein

Der Transsexuelle Jill spricht offen über seine Geschlechtsumwandlung

Jill, 35, transsexuell

"Es gibt nichts Schlimmeres, als als Mann 'ne Muschi zu haben"

Genau wie die Frau in Höxter wurden auch Jaycee Lee Dugard, Natascha Kampusch und Amanda Berry (v.l.) gefangen gehalten

Parallelen zum Höxter-Drama

Entführt, gequält, befreit – diese Frauen entkamen ihren Peinigern

Flüchtlinge auf einem Schulhof in Paris
Kommentar

Flüchtlinge und Gymnasiasten

Getrennte Pausen - wie man Integration erfolgreich verhindert

Oscar Pistorius im Oktober 2014 vor Gericht

Buch belastet Ex-Sportstar

Hat Oscar Pistorius seine Freundin vor den Schüssen geschlagen?

Das könnte sie auch interessieren

Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?