HOME

"Neo Magazin Royale": "Fickst du die?" - Böhmermann seziert den Sexismus der CDU

So einfach hat es Jan Böhmermann sonst nicht: Der aktuelle Sexismus-Skandal in der Berliner CDU ist so absurd, dass der Moderator des "Neo Magazin Royale" nicht mehr machen musste, als die Akteure selbst zu Wort kommen zu lassen.

Jan Böhmermann

Jan Böhmermann hat sich am Donnerstag im "Neo Magazin Royale" mit dem Sexismus in der CDU befasst.

Politische Satire lebt eigentlich von der Übertreibung. In der Regel gibt es Ereignisse, Konstellationen oder Sätze, die erst dadurch ihr humoristisches Potenzial offenbaren, dass sie ins Komische überhöht oder in einen anderen Kontext gestellt werden. Was sich derzeit in der Berliner CDU abspielt, ist für sich betrachtet schon so absurd, dass sich Jan Böhmermann im "Neo Magazin Royale" gar nicht viel einfallen lassen musste, um das Publikum zum Lachen zu bringen: Er ließ einfach nur die Akteure zu Wort kommen.

Um den Sexismus-Skandal in der Partei zu veranschaulichen, hatte Böhmermann kleine Aufsteller-Figuren vorbereitet, denen er ihre Zitate als Sprechblasen in den Mund legte. Ausgelöst wurde die Debatte durch die junge CDU-Politikerin Jenna Behrends, die im Online-Magazin "Edition F" einen offenen Brief an ihre Partei publiziert hatte.

Jan Böhmermann lässt die Puppen tanzen

Genüsslich führte der Moderator des "Neo Magazin Royale" nun vor, wer sich in welcher Form geäußert haben soll. Für besondere Erheiterung sorgte beim Publikum, dass sich mehrere CDU-Politikerinnen in Form von Pressemitteilungen zu Wort meldeten. Darunter die frühere Femen-Aktivistin Zana Ramadini, inzwischen Mitglied in der CDU Berlin. Die plauderte aus, Behrends habe ein Verhältnis mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber gehabt. Was auch die CDU-Politikerin Sandra Cegla bestätigen kann - die in ihrer Pressemitteilung sogar anbietet, "eine Versicherung an Eides statt" abzugeben.

Böhermann erwähnt weitere Politiker, die Jenna Behrends anzügliche Angebote gemacht haben sollen - und vergleicht die Vorgänge in der CDU mit der langjährigen ARD-Vorabendserie "Verbotene Liebe".

Den Vogel abgeschossen hat aber die CDU-Frau Alexandra Loock-Nester, die sich offenbar nicht genügend gewertschätzt fühlt und sich mit extremer Stutenbissigkeit zu Wort meldet: "Es ist keine Selbstüberschätzung, wenn ich Ihnen sage, dass ich es auch mit dem mittelmäßigen Äußeren von Frau Behrends locker aufnehme", teilt sie mit. 

Jan Böhmermann ließ hier im wahrsten Sinne des Wortes die Puppen tanzen, ohne ein einziges Wort dazuzudichten. Für die Komik sorgten die CDU-Akteure komplett selbst.

Das Video (von Minute 9:00 bis 21:56)


che
Themen in diesem Artikel