VG-Wort Pixel

"Kampf der Realitystars" Willi Herren trifft seinen Intimfeind Johannes Haller - und fällt eine überraschende Entscheidung

"Kampf der Realitystars": Johannes Haller trifft auf Willi Herren
Johannes Haller stand das Entsetzen ins Gesicht geschrieben: In der RTL2-Show "Kampf der Realitystars" traf er auf seinen Intimfeind Willi Herren
© RTL II
In der RTL2-Show "Kampf der Realitystars" kam es zu einer brisanten Zusammenkunft: Johannes Haller und Willi Herren saßen sich gegenüber. Herren traf am Ende eine überraschende Entscheidung.

Die wenigsten Zuschauer schauen sich Trash-TV-Formate an, weil es dort so schöne Spiele gibt oder die Landschaft so reizvoll ist. Schon gar nicht, weil die einzelnen Teilnehmer besonders interessant wären. Sondern aus einem einzigen Grund: Weil es dort häufig Streit gibt. 

Das gilt in besonderem Maße, wenn eine Sendung schon im Titel einen "Kampf der Realitystars" verspricht. Insofern ist RTL2 mit der Verpflichtung von Johannes Haller und Willi Herren ein echter Besetzungscoup gelungen. Schließlich sind beide seit dem "Sommerhaus der Stars" in herzlicher gegenseitiger Abneignung miteinander verbunden.

Damals spann Herren eine Intrige gegen Haller und seine damalige Freundin Yeliz Koc. Der Kölner log ihnen in die Augen, er werde sie nie im Leben für den Rauswurf nominieren - nur um am darauffolgenden Tag genau das zu tun. Seither herrscht zwischen beiden blanker Hass (Hier können Sie noch einmal die Geschehnisse nachlesen).

Willi Herren und Johannes Haller treffen erneut aufeinander

Zumal die Show noch ein Nachspiel gehabt hat: Herren behauptet, von Hallers Fans Morddrohungen bekommen zu haben. Johannes Haller hält dagegen, er und seine Ex-Freundin seien von Herrens Familie bedroht worden. 

Entsprechend geschockt reagierte Johannes Haller, als in der am Mittwochabend ausgestrahlten dritten Folge plötzlich Willi Herren zu der Gruppe stieß. "So ein Mensch hat in meinem Leben nichts verloren", verriet er den Kameras. "Ich kann diesen Typen einfach nicht sehen", verriet Herren. 

Beide beäugten sich kritisch, gingen sich aber so weit es ging aus dem Weg. Doch diese Folge steuerte auf einen pikanten Höhepunkt zu: Als Neuankömmling hatte Herren das Recht, zusammen mit der "Love Island"-Teilnehmerin Dijana Cvijetic einen Teilnehmer rauszuwerfen. Die perfekte Gelegenheit für den früheren "Lindenstraße"-Darsteller, Rache zu nehmen.

Die große Überraschung

Damit rechnet auch Johannes Haller fest. Er macht sich sogar schon Gedanken über einen würdevollen Abgang. Doch dann geschieht ein kleines Wunder: Herren ergreift das Wort und sagt das Unerwartete: "Johannes, du bist es nicht." Als Erklärung sagt er hinterher: "Das wäre zu einfach gewesen."

Nachdem die Gruppe bereits Tayisiya Morderger abserviert hat, entschieden sich die beiden dann für ihre Zwillingsschwester Yana. Herren schafft es, diesen Rauswurf sogar noch als gute Tat zu verkaufen: "Wir glauben, dass du als Einzelperson ziemlich untergehen würdest."

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker