HOME

Kuriose TV-Panne: BBC-Moderator verwechselt Papierpaket mit Tablet

Journalist der alten Schule: Ein Sprecher der BBC hält während seiner Moderation statt des Tablets einen Packen Papier in der Hand. Sein Sender schiebt die Panne auf die Hektik.

Papierpaket statt iPad: So witzelt das Netz über den BBC-Moderator

Kritik an der neuen Technologie oder eine verlorene Wette? Fernsehzuschauer in Großbritannien lachen über eine Live-Panne in den BBC-News vom Mittwoch. Nachrichtensprecher Simon McCoy (51) hatte während seiner Moderation eine Packung mit Kopierpapier in den Händen gehalten - ohne ersichtlichen Grund.

Die Auflösung der skurrilen Szene lieferte der Sender kurze Zeit später in einem Statement nach: "Als Simon McCoy sich diesen Morgen auf die Story vorbereitete, hat er statt seines Tablet-PCs einen Packen Papier vom Tisch genommen. In der Hektik einer Live-Sendung hatte er nicht die Möglichkeit, die Gegenstände auszutauschen und ist einfach auf Sendung gegangen". Auch in Deutschland halten viele Nachrichtensprecher mittlerweile einen kleinen Computer in der Hand, während sie Beiträge ansagen.

McCoy ist kein Unbekannter

Die BBC-Panne ist mittlerweile zum Lacher im Internet geworden. Auf der in solchen Fällen inzwischen obligatorischen Tumblr-Seite wird der Moderator gezeigt, wie er beispielsweise einen Teddybär, Ziegelstein, Fisch oder ein Baby in den Händen hält. Andere kopieren McCoys Stil und schließen ihr Kopierpapier ans Tablet-Ladegerät an.

Der 51-Jährige ist für die Netzgemeinde dabei kein Unbekannter. In diesem Jahr fiel er etwa bei der Berichterstattung über das Royal Baby auf. In einer Live-Schalte vor der Geburtsklinik sprach McCoy nach einer Runde munterer Spekulation ehrlich aus, was wohl viele Zuschauer dachten: "Wir werden weiter berichten. Nichts davon sind Neuigkeiten, (...) aber das hält uns nicht auf." Und im vergangenen Jahr sorgte McCoy mit einem vermeintlichen Nickerchen für Aufmerksamkeit. Bei einer Schalte zurück in sein Studio schreckte der Moderator plötzlich mit dem Kopf vom Schreibtisch hoch. Gute Unterhaltung ist mit Simon McCoy gewährleistet.

cjf/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(