VG-Wort Pixel

Maren Eggert wieder im Tatort Die Rückkehr von Polizeipsychologin Jung


Im Januar tritt Schauspielerin Maren Eggert wieder in ihre alten Fußstapfen als Polizeipsychologin im Kieler Tatort. Um den Gastauftritt wurde sie auf besonders charmante Weise gebeten.

Schauspielerin Maren Eggert, 41, kehrt für eine Folge zum Kieler "Tatort" zurück. Als Polizeipsychologin Frieda Jung ermittelt sie im Januar an der Seite von Kommissar Borowski (Axel Milberg, 59) in der Folge "Die Rückkehr des stillen Gastes", wie eine Sprecherin des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Mittwoch in Hamburg sagte. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet und Eggert zitiert: "Ich bin wieder dabei. Axel hat als Borowski am Telefon um meine Hand angehalten. Da konnte ich nicht Nein sagen."

Eggert, die mit Milberg von 2003 in 14 Krimis ein "Tatort"-Gespann war, hatte das Kieler Team der ARD-Krimireihe vor fünf Jahren verlassen. Die Schauspielerin wechselte anschließend als festes Ensemblemitglied ans Deutsche Theater in Berlin. Für sie kam Schauspielerin Sibel Kekilli, 35. Die "Game Of Thrones"-Darstellerin werde auch weiterhin gemeinsam mit Milberg an der Förde ermitteln, erklärte die NDR-Sprecherin. Eggert hingegen werde zunächst nur für die eine Folge mitwirken.

"Die Rückkehr des stillen Gastes" ist eine Fortsetzung des 2012 ausgestrahlten Krimis "Borowoski und der stille Gast". In dem Film war der Mörder (Lars Eidinger als Psychopath Kai Korthals) dem Kommissar am Ende entkommen. Die Fortsetzung läuft nun am 2. Oktober in Hamburg auf dem Filmfest und am 3. Januar 2016 in der ARD.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker