VG-Wort Pixel

TV-Show Motz-und-Mecker-TV bei "Schlag den Star" – Mario Basler pestet gegen Elton

Überall witterte Mario Basler "Schiebung" .
Überall witterte Mario Basler "Schiebung" .
© ProSieben/Willi Weber / PR
Verlieren ist nicht sein Ding, das kann man nach dem TV-Abend über Mario Basler sagen. Der ging gegen den Fernseh-Koch Frank Rosin unter und machte Moderator Elton für die Niederlage verantwortlich.

TV-Koch Frank Rosin (53) und Fußball-Legende Mario Basler (51) traten am Samstagabend in der Show "Schlag den Star" gegeneinander an. Moderator Elton (48) musste mehr tun, als nur die Spielaufsicht zu führen. Unverhofft wurde Frohsinn-Elton immer wieder angeblafft – ausgerechnet vom ehemaligen Fußball-Star Mario Basler. Der schien den lockeren TV-Abend mit einem Spiel um die Meisterschale zu verwechseln. Wie ein Boxer tönte er schon vor dem Match: "Der Rosin kann vielleicht Sahne schlagen, aber mich nicht! Wenn ich mit ihm fertig bin, kann der nur noch Püriertes essen."

Nähen? Nichts für Mario

So stimmte Basler die Begegnung ein. Der arme Elton musste den Schiri spielen – aber ohne Gelbe und Rote Karte! Und dann lief die Show wohl auch nicht so, wie es sich Mario Basler gedacht hatte. Anstatt eines Kräftemessens unter Machos ging es in die Nähecke. Aufgabe: Große Stofflappen sollten zusammengeheftet werden. Aber zuerst kam noch eine andere Arbeit: Der Faden musste eingefädelt werden. Nicht gerade Baslers Stärke. Sofort pöbelte er los: "Das ist Verarsche, oder? Was hast du dir denn da ausgedacht?"

"Du bist voll gegen mich"

Weiter ging es mit dem Spiel "Golf-Darts" – wieder Schiebung meinte Basler und meckerte Elton an: "Du bist voll gegen mich." Auch als Lagerarbeiter machte Fußballer Basler keine bessere Figur. Diese Prüfung hieß "Kisten bewegen". Mit einem Hubwagen sollten fünf Kisten in die richtige Ablageposition gebracht werden. Wer zuerst fertig war, hatte gewonnen und sollte den Buzzer drücken. Rosin ließ ihn zuerst loströten – berührte aber danach die Kiste noch mal. Foul und Elfmeter, dachte Basler und schrie los: "Wenn der Buzzer gedrückt wird und es steht nicht alles so, wie es soll, dann ist das Spiel nicht gewonnen! Ich hätte das gewonnen!"

Auch vom Videobeweis ließ er sich nicht besänftigen. Elton appelliert vergebens an Basler, die Sache doch etwas lockerer zu sehen. "Ich habe das vorher freigegeben, deshalb ist das korrekt. Du musst nicht motzen!“ Beruhigt war Basler noch lange nicht. Nur "unter Protest", gab er zu Protokoll. Am Ende gab Elton die Diskussion auf: "Ok, du kannst das machen, du kannst dich einklagen."

Schlag den Star: Blamieren oder Blamieren bei Vanessa Mai vs. Luna Schweiger

Der Koch sahnt ab

Am Ende konnten aber alle Wutausbrüche, Regelhinweise und Verzögerungstaktiken nicht mehr verhindern, dass sich Basler geschlagen geben musste. Koch Rosin schnappte sich die Siegprämie von 100.000 Euro. Also, von wegen nur "nur noch Püriertes essen" – um diese Niederlage zu verdauen, wird Mario Basler vermutlich noch einige Zeit brauchen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker