HOME
TV-Kritik

"Promi Big Brother": 100.000 Euro für die Büchse mit dem großen Hunger

Am Ende siegte die "Büchse" über die Typen – Janine gewinnt bei "Promi Big Brother" und unsere Autorin denkt über neue TV-Formate nach.

Von Andrea Zschocher

"Promi Big Brother": "Das große Finale? Das GELBE Finale!" – das sind die besten #PromiBB-Twitterreaktionen

Die mit dem größten Hunger hat gewonnen. Und nein, damit ist ausnahmsweise mal nicht die Gier nach Aufmerksamkeit und Selbstvermarktung gemeint. Janine Pink, die Frau, die bisher nur sehr eingeweihten Reality TV-Zuschauern ein Begriff war, fiel durch einen großen Hang zur Kulinarik auf. Nächster Karriereschritt: Markenbotschafterin für Lebensmittel. Die Gute schob sich allein im "Promi Big Brother" Finale Süßkram im hochstelligen Tausender-Kalorienbereich rein.

Abgeschmeckt wurden der Mix aus Eis, Schokocreme, Bananen, Erdbeertorte und Kräuterbutter stets mit einem großen Schluck Cola. Zwischendurch ein bisschen Zuckerbrause, das muss schon sein. Der Hang zum hemmungslosen Genuss wird sich hoffentlich gewinnbringend in Kooperationen mit Lebensmittelherstellern niederschlagen. Immerhin muss es ja irgendwie weitergehen und so richtig klar ist ja nicht, womit Janine die letzten Monate ihr Geld verdiente.

Wie geht's weiter für die Promi-Sternchen?

Aber auch um die anderen Kandidaten sorgte sich Moderatorin Marlene Lufen. So fragte sie bei Kandidatin Eva nach, wie es denn "nach Bachelor und Promi Big Brother" jetzt bei ihr weitergehen würde. Die lächelte und schwieg. Nächste Station Dschungelcamp, oder?

Joey weiß schon wie es weitergeht, dem wurden direkt beim Auszug aus dem Zeltlager die Schlittschuhe für "Dancing on Ice" in die Hand gedrückt. An dieser Stelle kann nur spekuliert werden, aber wer Joeys Gang durch diverse TV-Formate begleitet, der sollte sich darauf gefasst machen, dass diese neue Aufgabe vermutlich das "härteste, krasseste, anstrengendste" ist, was der Sänger je gemacht hat. War bis jetzt jedenfalls so.

"Sommerhaus der Stars" 2020?

Sollte das mit dem Lebensmittelsponsoring bei Janine übrigens nicht klappen, bliebe als Alternative eine Datingshow. Obwohl sie ja auf dem "Promi Big Brother" Zeltplatz ihren "Colgate-Mann" Tobi gefunden hat. Für den Moment jedenfalls. Sollte das halten, dann könnte beide auch ihre Fühler gemeinsam Richtung Konkurrenzsender RTL ausstrecken.

Joey Heindle gratuliert Janine Pink

Joey Heindle gratuliert Janine Pink

"Das Sommerhaus der Stars" ist ja grundsätzlich offen bei der Suche nach Paaren mit dem Hang zur Selbstdarstellung. Dann könnte Janine in der nächsten Sendung einfach pausenlos an ihrem Partner drankletten und er würde brav lächeln und sich nur beschweren, dass sie ihm das Hemd in ungünstig-braun beschmutzt, weil sie zulange aufs Tanningspray gedrückt hat. Ja doch, das könnten schöne Bilder werden.

Der Rest vom "Promi Big Brother" Finale hatte eher nicht so schöne Bilder. Es zog sich eher so wie Kaugummi. Hier ein irrsinnig unlustiges Spielchen, das stark an All-inclusive-Urlaube erinnerte, bei denen den Animateure kurz vor Zapfenstreich auch nichts mehr einfällt.

Promi Big Brother: "Distanziert sich Tobi?" - Twitternutzer spekulieren über offene Küsse der Hausbewohner

Und dann ging es dabei auch nur noch um Ruhm und Ehre. Janine tat das einzig Richtige und suchte sich erneut Lebensmittel, die sie verspeisen konnte. Klar, sie hatte ja auch mehrere Minuten darben müssen. Und dann gab es da noch den Besuch aller ehemaligen Bewohner am Zeltplatzzaun. Total unspannend, oder, wie Janine ihrer Aufregung Ausdruck verlieh: "Ich krieg gleich wieder Durchfall".

Heiratsantrag im Reality TV

Ein wenig hatte ich, das muss ich Ihnen jetzt einfach gestehen, auf den Sieg von Joey Heindle gehofft. Nicht weil ich ihn für den besseren Sieger hielte, im Prinzip ist es leider auch einerlei, wer hier das Rennen macht. Die Show ist die Show. Nein, aber als die Bewohner bei einem Spiel Fotos ihrer Liebsten gewannen, da küsste Joey das Foto seiner Freundin und erklärte dem Bild: "Ich werde dich heiraten, hast du das gehört?"

Also ich habe zugehört und malte mir schon aus, wie der 26-Jährige, sollte er das Finale gewinnen, seiner Freundin noch live im Fernsehen einen Heiratsantrag machen würde. Er hat Erfahrung darin: Bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" hielt er 2014 auch um die Hand einer Exfreundin an. Never change a winning system und so.

Nun also Janine. Die, so sagte sie selber, den größten, besten, schönsten Preis ja schon bekommen hatte. Ihren Tobi. Mit dem es jetzt hoffentlich klappt, mit der Zukunft, der Liebe. Denn, und das war wirklich rührend (denn natürlich wissen die Promi BB-Macher, was sie da tun), bisher hatte die Sächsin ziemlich viel Pech in der Liebe. Wie aber alle vier Finalisten eher nicht so rosige Zeiten erleben mussten, von Mobbing über Geldsorgen bis Kindheitstrauma ist leider alles dabei. "Du hast dich toll verkauft" applaudierte Moderation Lufen dann auch Model Theresia, die als Erste des Abends den Zeltplatz verlassen musste.

"Zwei Typen und ne Büchse"

Übrig blieben, so Janine "zwei Typen und ne Büchse". Womit sie sich meinte. Aber wer seine Vagina "Monika" nennt, der redet von sich selbst dann vielleicht auch als Büchse. Ihr "Typ" versicherte ihr übrigens, dass sie einfach eine tolle Frau sei, und, als sie sich über "Hagelschaden" (meint: Cellulite) an ihren Beinen beschwerte, da wurde auch das (von Joey) verneint. Na, ich sag ja, Traumpaar. Oder eher Traumdreier. Aber das machen die "Bro´s", wie sich Joey und Tobi fortwährend bezeichneten, und Janine dann vielleicht besser unter sich aus. Oder in einer gemeinsamen Reality TV-Show. Einen klingenden Namen hätten sie dann ja jetzt schon mal gefunden.