VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Trauriges Geständnis im TV: Bauer Uwe will keine Kinder, weil sie seine Nase nicht erben sollen

Uwe Abel sitzt bei "Promi Big Brother" und reibt sich das Auge
Uwe Abel kommen bei "Promi Big Brother" die Tränen. Der TV-Bauer leidet wegen seiner Nase unter Komplexen.
© SAT.1
Er leidet im "Promi Big Brother"-Container: TV-Bauer Uwe Abel spricht erstmals mit den anderen Teilnehmern über seine Komplexe. Wegen seiner Nase wurde er früh gehänselt.

Er ist der Sanftmütige im "Promi Big Brother"-Container: Seit zwei Wochen zeigt sich Uwe Abel in der Reality-TV-Show von seiner verletzlichen Seite. Streit geht er meist aus dem Weg, zieht sich bei Diskussionen zurück. Doch dass er sich mit einigen anderen Kandidaten nicht versteht, daraus macht der einstige Kandidat von "Bauer sucht Frau" keinen Hehl. Vor allem mit Ina Aogo kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen. Er fühlt sich von ihr gemobbt. Am Freitagabend gibt es sogar Tränen.

"Ich bin in meiner Kindheit in der Schule sehr oft verletzt worden. Man hat mich wegen meiner Nase gehänselt und verspottet. Wenn ich mich öffne, bin ich so verletzlich", sagt der 51-Jährige zu Danny Liedtke. Der hatte ihn auf seine Teilnahmslosigkeit angesprochen. "Irgendwann baust du diese Mauer und es ist verdammt schwer, die abzureißen", erklärt der TV-Bauer seine Verschlossenheit unter Tränen. Nur seiner Frau Iris, die er durch "Bauer sucht Frau" kennenlernte, könne er sich öffnen.

Bauer Uwe öffnet sich

Doch Uwe fasst sich ein Herz. Vor versammelter Mannschaft spricht er bei "Promi Big Brother" über seine Probleme und Komplexe. “Du musst mal alles rauslassen, mal schreien“, rät ihm Melanie Müller. "Das habe ich versucht", sagt Abel. Doch er habe es nicht gekonnt. "Ich habe da auch entschieden: Ich werde keine Kinder kriegen, damit meine Nase nicht vererbt wird. So krass war das", gesteht er. Die anderen sprechen ihm Mut zu. Auch mit Ina Aogo kommt es zur Aussprache.

Seit der offenen Nominierung in der Live-Show am Mittwochabend herrscht Eiszeit zwischen den beiden. “Ich will hier niemanden verletzen oder fertig machen”, sagt Ina zu Uwe in einem längst fälligen Gespräch unter vier Augen. Sie schlägt vor: “Was machen wir jetzt? Waschen wir uns das Gesicht und fangen hier von vorne an?” Ihre Versöhnung besiegeln die Spielerfrau und der Bauer mit einer Umarmung.

Zwei Kandidatinnen müssen "Promi Big Brother" verlassen

Zwölf Bewohnerinnen und Bewohner sind derzeit noch in den beiden Bereichen von "Promi Big Brother" untergebracht. Am Freitagabend mussten mit Influencerin Payton Ramolla und Ex-Playmate Gitta Saxx gleich zwei Teilnehmerinnen das Haus verlassen. Das große Finale findet am kommenden Freitag, dem 27. August statt. Bis dahin heißt es für die Bewohner: durchhalten.

mai

Wissenscommunity


Newsticker