HOME

RTL-Show "Quiz-Arena": An dieser Frage scheiterte Jauchs Rekord-Student

Noch nie zuvor gewann ein Kandidat bei der RTL-Show "500 - Die Quiz-Arena" so viel Geld: Student Michael Marji ging mit 118.000 Euro heim. Dass es nicht mehr wurde, lag an einem deutschen Adeligen.

Michael Marji in der RTL-Show "Quiz-Arena"

Michael Marji gewann in der RTL-Show "Quiz-Arena" 118.000 Euro

Solche Typen hat Moderator Günther Jauch eigentlich gefressen: Studenten, die ewig vor sich hinvegetieren und nicht zum Abschluss kommen. Der 30 Jahre alte Michael Marji ist so einer: Er studiert in Mainz Latein und Spanisch auf Lehramt. Wie lange genau, das weiß er selbst nicht mehr: "Die Semester zähle ich schon nicht mehr", sagte er.

Doch Marji überraschte, weil er das Klischee des nichtsnutzigen Bummelstudenten widerlegte. Tatsächlich erwies sich der 30-Jährige als der beste Kandidat, der bislang an der RTL-Show "500 - Die Quiz-Arena" teilgenommen hat. Ganze 196 Fragen durfte er spielen - und ging letztlich mit der Rekordsumme von 118.000 Euro nach Hause.

Günther Jauch nannte ihn "Schlaubi-Schlumpf"

Das Aus kam bei einer Adels-Frage: "Ernst August von Hannover ist Herzog von Braunschweig und ...?". Die korrekte Antwort war "Lüneburg". Da es in der Sendung weder Joker noch Antwortalternativen gibt, musste der von Jauch als "Schlaubi-Schlumpf" bezeichnete Student passen.

Immerhin: Die Teilnahme hat sich gelohnt. Dank der erspielten 118.000 Euro kann sich der Mann, der bislang in einer 16-Quadratmeter-Wohnung haust, künftig eine ordentliche Wohnung leisten. 

In der Quiz-Show konnte ein weiterer Kandidat Geld erspielen: Neben Marji kam auch Ömer Eryigit dran. Der 37-jährige Telekom-Berater aus Essen konnte bis zum Ende der Sendung 65 Fragen beantworten und hat schon jetzt 34.000 sicher.

 "500 - Die Quiz-Arena" war meistgesehene Sendung

Beim Publikum konnte die dritte Folge von "500 - Die Quiz-Arena" die Talfahrt bremsen und ungefähr die Quote der Vorwoche halten. Durchschnittlich 3,65 Millionen Zuschauer sahen die Sendung, das entspricht einem Marktanteil von 13,9 Prozent.

Damit war die von Günther Jauch moderierte Sendung die meistgesehene Sendung am Montagabend. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen war die Quote etwas schlechter, lediglich 13,5 Prozent schalteten ein. Am kommenden Montag, 25. Juli, sendet RTL die nächste Folge der Rateshow.

che
Themen in diesem Artikel