HOME

"TV Total" zurück: Der beste Raab, dank Facetime mit Arnie

Stefan Raab ist wieder da - zum letzten Mal: Bevor im Dezember ganz Schluss ist, kehrte der Entertainer am Montagabend mit "TV Total" aus der Sommerpause zurück. Gast Ralf Möller erfüllte ihm einen Herzenswunsch: Facetime mit Arnold Schwarzenegger.

Ralf Möller und Stefan Raab

Anruf bei Arnie: Ralf Möller und Stefan Raab telefonieren via Facetime mit Arnold Schwarzenegger.

Stefan Raab freut sich wie ein kleines Kind. Nervös rutscht er auf seinem Stuhl hin und her, ruft laut ins Mikrofon und fuchtelt mit den Händen. So aufgeregt ist der Entertainer sonst nur zu sehen, wenn er bei "Schlag den Raab" gerade ein kniffliges Spiel gewonnen hat. Doch dieses Mal sind es keine Siegpunkte, sondern das Handy von Ralf Möller, das ihn zur Verzückung bringt. Genauer gesagt das, was darauf zu sehen ist.

Am Montagabend kehrte Stefan Raab mit "TV Total" aus der Sommerpause zurück. Es ist seine Abschiedsrunde, ehe im kommenden Dezember ganz Schluss ist. Im Juni hatte Raab überraschend angekündigt, sich ganz aus dem Fernsehgeschäft zurückzuziehen. Doch über sein TV-Aus verlor der 48-Jährige kein Wort. Stattdessen scheint er es auf der Zielgeraden seinen Kritiker noch einmal beweisen zu wollen. Die hatten ihm vorgeworfen, er wirke "müde und lustlos". Von wegen!

Es ist wie immer mit Raab: Wenn er unter Druck steht, ist er zu Höchstleistungen fähig. So auch an diesem Montagabend. Mit lang anhaltendem Applaus begrüßten die Zuschauer die "Wespentaille von ProSieben". Wie in seinen besten Zeiten startete Raab mit Späßchen: über die Wespenplage in Deutschland, über seine Trekkingtour nach Nepal und über die Frauen-WM in Kanada. Auch dieses Mal musste er einen Großteil der Witze von Karten ablesen, die ihm seine Mitarbeiter hinhielten. Aber das war noch nie anders. Ermüdungserscheinungen waren ihm jedenfalls keine anzumerken.

Auch nicht als Ralf Möller zu Gast ist. "Du hast immer noch ganz schön Muckis", staunt Raab. "Jahaa", sagt der, spannt an und legt los, Werbung für sein Fitnessprogramm für gestresste Ü-Vierziger zu machen. "Das ist nix Neues", sagt Möller selbst, "wir haben das Rad nicht neu erfunden". Aha. Doch ehe das Gespräch zu völligen Werbenummer abzurutschen droht, kommt Raab ein genialer Einfall: "Mach doch mal Arnold Schwarzenegger jetzt rein."

Raab hat die Idee mit dem Anruf bei Arnie

Raab erzählt, dass Möller hinter der Bühne mit Arnold Schwarzenegger via Facetime telefoniert habe und fordert ihn auf, den Hollywoodstar noch einmal anzurufen. Möller macht Raab wenig Hoffnung, dass dies klappen könnte, da Schwarzenegger gerade in Shanghai gewesen sei. Doch er greift zum Handy und wählt. Und dann ist da wirklich Arnold Schwarzenegger auf dem Bildschirm zu sehen.

Arnold Schwarzenegger

Ja, er ist es wirklich: Arnold Schwarzenegger erscheint auf dem Handy von Ralf Möller.

"Arnoldo, ich wollte dir mal den Stefan kurz vorstellen. Nimm mal die Brille ab", sagt Möller. Raab kann sich vor Begeisterung kaum noch halten, winkt ins Telefon und stottert aufgeregt: "A … , A ... , Arnold Schwarzenegger." Er habe so lange darauf gewartet, Schwarzenegger in seiner Show zu haben, jetzt werde es endlich wahr. Der Terminator selbst ist allerdings kurz angebunden, grinst in die Kamera und sagt schließlich: "Viel Spaß, okay." "Ja danke", sagt Raab - dann ist das Telefonat auch schon wieder beendet.

"Was für ein Interview, das wird in die Geschichte eingehen", scherzt Raab über seinen zugeschalteten Gast. "Oder hast du da immer ein Video von Schwarzenegger parat und erzählst dann, du rufst ihn jetzt an?", fragt er Möller lachend. Das sind genau die Momente, die er braucht, um gut zu sein. Spontan, witzig, unterhaltsam. Bitte mehr davon. Dann wird zwar nicht das Interview, aber die letzte Staffel von "TV Total" in die Geschichte eingehen: als eine der besten Late-Night-Shows des deutschen Fernsehens.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(