HOME

Stern Logo Tatort

Schnellcheck

"Tatort" aus dem Schwarzwald: Brutale Beziehungen und nackte Kommissare: Dieser "Tatort" sorgt für Verwirrung

Im wilden Treiben der alemannischen Fastnacht müssen die Kommissare Tobler und Berg den Mord an einem Richter aufklären. Dabei haben die beiden ganz andere Probleme, nachdem sie betrunken miteinander im Bett gelandet sind.

Tatort aus dem Schwarzwald

Franziska Tobler und Romy Schindler (Darja Mahotkin) versuchen die frisch operierte Elena Kiehl (Bibiana Beglau) zu beruhigen, die vom Tod ihres Mannes Philipp erfahren hat

ARD
  • 2 von 5 Punkten
  • Sex, Gewalt und zwei völlig orientierungslose Kommissare: Kein Film für einen entspannten Krimiabend 

Worum geht's?

Romy Schindler (Darja Mahotkin) ist in den Schwarzwald gekommen, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. In Karlsruhe hat die junge Frau als Prostituierte gearbeitet und wurde von einem Freier schwanger. Mit ihrem Sohn Jonas will sie nun neu anfangen und arbeitet in einer Klinik als Krankenschwester. Doch die Bekanntschaften aus ihrem alten Leben lassen sie nicht los: Burk Giebenhain, der glaubt Jonas' Vater zu sein, und Romy bedroht. Der Arzt David Hans (Andrei Viorel Tacu), einst Romys Kunde und inzwischen ihr Lebensgefährte. Und Richter Philipp Kiehl (Andreas Döhler), der mit seiner Frau Elena (Bibiana Beglau) in den Schwarzwald gereist ist. Während sie sich einer Schönheits-Operation unterzieht, schäft er mit Romy im Hotelzimmer. Am nächsten Morgen liegt Kiehl mit zertrümmerten Schädel in der Pension. Da treten die Kommissare Tobler und Berg auf den Plan, die herausfinden müssen, wer Kiehl ermordet hat.

Warum lohnt sich dieser "Tatort"?

Es gibt wenig Positives an diesem Krimi, in dem sich alle permanent belügen und betrügen, demütigen und misshandeln. Das Einzige, was heraussticht, ist die von Jens Thomas komponierte und gesungene Musik - die der ganzen Melancholie aber noch mehr Tragik verleiht.

Was stört?

Der Film spielt während der alemannischen Fastnacht und leider ist auch die Handlung so wirr wie das Treiben auf der Straße. Es gibt keine wirkliche Entwicklung der Geschichte, keine Spannung, sondern nur wiederkehrende Gewalt, die es dem Zuschauer schwer macht, am Ball zu bleiben. Die Figuren sind durchweg unsympathisch und auch die beiden Kommissare schlagen dieses Mal gehörig über die Stränge.

10 Fakten zum Tatort, die Sie noch nicht kannten

Die Kommissare?

Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) feiern wie alle anderen ausgelassen Karneval. Der Alkohol fließt in Strömen, die Hemmungen fallen und am Ende landen die beiden Kommissare miteinander im Bett. Das führt natürlich zu gehörigen Problemen - im Arbeitsalltag und mit Toblers Mann Ari.

Ein- oder Ausschalten?

Dieser "Tatort" ist wie der Morgen nach einer durchzechten Nacht: Der Schädel brummt und man wünscht sich, man hätte es einfach gelassen.

Die Kommissare Berg und Tobler ermittelten auch in diesen Fällen: