HOME

TV-Quoten: "Das Adlon" bleibt auf Erfolgskurs

Der Aufwand hat sich gelohnt: Erneut wollten mehr als 8 Millionen Zuschauer den zweiten Teil von "Das Adlon" sehen und bescherten dem ZDF den überlegenen Tagessieg. Auch RTL2 hatte Grund zur Freude.

Der Start ins neue Fernsehjahr verlief für RTL-Quizmoderator Günther Jauch recht holprig. 4,94 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,4 Prozent) interessierten sich ab 20.15 Uhr für seinen Ratespiel-Dauerbrenner "Wer wird Millionär?" - in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer betrug der Marktanteil lediglich 12,3 Prozent.

Parallel um 20.15 Uhr dominierte die zweite Folge des ZDF-Dreiteilers "Das Adlon - Eine Familiensaga", den 8,28 Millionen Zuschauer (24,2 Prozent) einschalteten. Den ersten Teil am Sonntag hatten bereits 8,53 Millionen Menschen gesehen. Die ARD hatte mit ihrer Reportage "Der Edeka/Rewe-Check" ebenfalls Glück: 5,77 Millionen Zuschauer (16,8 Prozent) waren dabei.

Auf die Vox-Krimiserie "CSI: NY" entfielen 2,47 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent), auf die Sat.1-Thrillerkomödie "Date Night -Gangster für eine Nacht" 1,62 Millionen (4,8 Prozent), auf die RTL2-Serie "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" 1,52 Millionen (4,4 Prozent) und auf die ProSieben-Trickserie "Die Simpsons" 1,48 Millionen (4,4 Prozent).

"Köln 50667" erreicht mehr als 10 Prozent

Einen guten Start erwischte die neue RTL2 -Soap "Köln 50667" um 18 Uhr: Sie erreichte 960.000 Zuschauer (4,5 Prozent) - in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer betrug der Marktanteil 10,3 Prozent und lag damit deutlich über dem Senderschnitt von knapp sechs Prozent.

In der Jahresgesamtwertung hat sich nach sieben Tagen im neuen Jahr das ZDF mit 15,0 Prozent auf Platz eins gesetzt. Es folgt die ARD mit 12,2 Prozent. RTL erreicht als stärkster Privatsender 11,1 Prozent, ein Wert der im Monatsverlauf noch steigen dürfte: Am Freitag beginnt das "Dschungelcamp". Sat.1 folgt mit 7,4 Prozent vor Vox mit 5,8 Prozent. ProSieben liegt bei 5,3 Prozent. Kabel Eins bringt es auf 3,9 Prozent, RTL 2 auf 3,6 Prozent und Super RTL auf 2,1 Prozent.

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL recht deutlich mit 14,9 Prozent vor ProSieben (10,4 Prozent), Sat.1 (8,9 Prozent), Vox und dem ZDF (beide 8,0 Prozent). Die ARD folgt mit 7,1 Prozent vor RTL II und Kabel eins (beide 5,8 Prozent).

che/DPA / DPA