HOME

TV-Quoten: Dschungelcamp lockt acht Millionen vor die Geräte

Am Freitag haben 8,02 Millionen das Dschungelcamp eingeschaltet. Damit ist die aktuelle Staffel die erfolgreichste seit Beginn - die Rekordmarke von zehn Millionen liegt für RTL in greifbarer Nähe.

Dschungelcamp-Fieber: Die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" haben am Freitagabend 8,02 Millionen Zuschauer gesehen. Das entspricht einem Marktanteil von 26,9 Prozent. In der ab 21.15 Uhr ausgestrahlten Sendung hatten die Zuschauer Komikerin Tanja Schumann per Telefonabstimmung aus dem Camp geworfen. Die diesjährige Ausgabe sei bisher die erfolgreichste Staffel seit der Deutschland-Premiere 2004, teilte RTL mit.

Nun hofft der Sender zum Finale darauf, die Zehn-Millionen-Marke zu knacken. Das ist RTL mit dem Dschungelcamp noch nie gelungen. Zum Vergleich: Diese Quote würde der eines erfolgreichen "Tatorts" entsprechen.

Die Kölner erreichten zuvor ab 20.15 Uhr mit der Quizshow "Wer wird Millionär?" 5,92 Millionen Zuschauer (18,4 Prozent). Die ARD kam mit der Tragikkomödie "Almuth und Rita" auf 5,38 Millionen (16,4 Prozent), das ZDF mit der Krimiserie "Der Staatsanwalt" auf 4,51 Millionen (13,9 Prozent).

Jedi-Ritter kommen auf 6,5 Prozent

Die Science-Fiction-Saga "Episode VI - die Rückkehr der Jedi-Ritter" auf ProSieben verfolgten 2,01 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent), die Vox-Krimiserie "CSI: NY" 1,42 Millionen (4,4 Prozent) und die US-Serie "Castle" auf Kabel eins 1,37 Millionen (4,3 Prozent).

Sat.1 kam mit der Komödie "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" - Ersatz für die gefloppte "Millionärswahl" - auf 1,26 Millionen (4,0 Prozent). Auf Science Fiction setzte RTL II mit "Waterworld": 1,02 Millionen sahen das Abenteuer mit Kevin Costner (3,3 Prozent).

amt/DPA / DPA