VG-Wort Pixel

TV-Quoten Zwei Millionen schauen Harald Glööckler zu


Mit viel Glanz und Gloria zog Harald Glööckler am Dienstagabend in den Quotenkampf gegen die ARD - und musste sich geschlagen geben. Trotzdem gab es für den Modedesigner Grund zur Freude.

Die ARD-Serien haben am Dienstagabend im deutschen Fernsehen ihre Tradition fortgesetzt und die Konkurrenz ausgestochen. Zunächst schalteten nach Senderangaben um 20.15 Uhr 5,16 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 17,9 Prozent) die Anwaltsserie "Der Dicke" mit Dieter Pfaff ein, dann im Anschluss daran sogar 6,01 Millionen (20,2 Prozent) die Krankenhaussoap "In aller Freundschaft".

Mit größerem Abstand folgte der Privatsender RTL mit einer Doppelausgabe der Krimiserie "CSI: Miami", die um 20.15 Uhr 3,42 Millionen (11,9 Prozent) und um 21.15 Uhr 3,40 Millionen Zuschauer (11,8 Prozent) einschalteten. Knapp dahinter folgte die ZDF-Krimireihe "Kommissar Stolberg" mit 3,24 Millionen Zuschauern (11,2 Prozent) - weniger als sonst auf dem Freitagsendeplatz.

Die Wiederholung der Sat.1-Komödie "Die Braut von der Tankstelle" brachte es auf 2,14 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent). Die Vox-Personality-Doku "Glööckler, Glanz und Gloria" kam auf respektable 2,08 Milionen Zuschauer (7,2 Prozent). Somit knackte die neue Folge der Doku-Soap über den Modedesigner zum ersten Mal die 2-Millionen-Marke.

ZDF in der Jahresgesamtwertung bislang vorn

Die RTL-II-Reihe "Zuhause im Glück" erzielte 1,82 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent), die ProSieben-Trickserie "Die Simpsons" 1,25 Millionen (4,4 Prozent) und die Kabel-eins-Komödie "School of Rocks" 890 000 (3,1 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung nach Marktanteilen steht derzeit das ZDF mit 12,7 Prozent vor dem Vorjahressieger RTL (12,6 Prozent) und der ARD (12,4 Prozent). Hinter den Top drei liegt Sat.1 (9,9 Prozent). Mit etwas Abstand folgen ProSieben (5,9 Prozent), Vox (5,6 Prozent), Kabel eins (3,9 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,1 Prozent).

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt weiter RTL deutlich mit 16,6 Prozent vor ProSieben (11,4 Prozent) und Sat.1 (10,1 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,4 Prozent vor der ARD (7,1 Prozent) und dem ZDF (6,8 Prozent) sowie RTL II (6,1 Prozent) und Kabel eins (5,8 Prozent).

kave/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker