HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipp

Hitchcock: "Immer Ärger mit Harry": Der Meister des Grauens kann auch komisch

Anlässlich seines 120. Geburtstages zeigt Arte einen ungewöhnlichen Film von Regiemeister Alfred Hitchcock: die schwarze Komödie "Immer Ärger mit Harry". Dort gibt es das Wiedersehen mit einem alten Bekannten.

"Immer Ärger mit Harry"

Der Maler Sam Marlowe (John Forsythe, l.) und der pensionierte Schlepperkapitän Albert Wiles (Edmund Gwenn) versuchen die Leiche des Fußgängers Harry unauffällig ins Gebüsch zu zerren

Der britische Regisseur Alfred Hitchcock hat Generationen von Kinogängern und später Fernsehzuschauern das Fürchten gelernt. Wer einmal "Die Vögel" gesehen hat, wird bei jeder Ansammlung von Gefieder Unbehagen empfinden. Und "Psycho" ist ein bis heute unerreichtes Vorbild für jeden Horror-B-Movie. 

In fast jedem seiner Werken spielte "Hitch" mit den Ängsten der Zuschauer. Ob in seinen frühen britischen Filmen wie "Die 39 Stufen" und "Eine Dame verschwindet" oder in seinen späteren Hollywood-Erfolgen wie "Das Fenster zum Hof", "Vertigo" oder "Rebecca".

Alfred Hitchcock mal ganz anders

"Immer Ärger mit Harry" aus dem Jahr 1955 nimmt im Oeuvre des Filmkünstlers eine Sonderstellung ein: Es ist eine Komödie. Eine rabenschwarze zwar, aber nichtsdestotrotz ein komischer Film. Die Geschichte eines Dorfes, dessen Bewohner eine Leiche verschwinden lassen möchten, weil sie sich alle schuldig fühlen am Tod von Harry, bringt den Zuschauer ausnahmsweise einmal nicht zum Fürchten - sondern zum Lachen.

Dazu besticht der Film mit traumhaften Bildern aus Neu-England im Herbst, in knalligem Technicolor opulent in Szene gesetzt. Bei dem Effekt half der Regisseur kräftig nach: Um die Wälder in herbstlichem Geld schimmern zu lassen, ließ er gewaltige Mengen von herabgefallenem Laub auflesen und im Studio an Gipsbäume kleben - allein das kostete 200.000 Dollar.

Shirley MacLaine und John Forsythe spielen mit

Sehenswert ist der Film aber noch aus einem anderen Grund: Wir werden hier Zeuge, wie eine Weltkarriere beginnt. Hitchcock verhalft Shirley MacLaine zu ihrer ersten Filmrolle - und die wurde gleich mit einem Golden Globe als "Meistversprechende Nachwuchskünstlerin" ausgezeichnet.

Es gibt noch ein weiteres Wiedersehen mit einem alten Bekannten: John Forsythe ist hier in einer frühen Rolle zu sehen. Er spielte später den Blake Carrington in der 80er-Jahre-Serie "Der Denver Clan".

Arte zeigt "Immer Ärger mit Harry" am Montag, 19. August, um 20.15 Uhr.

Themen in diesem Artikel