VG-Wort Pixel

TV-Tipps des Tages für den 20.12. Die ewige Sehnsucht nach Mr. Darcy


stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: "Stolz und Vorurteil" - die Neuverfilmung von Jane Austens Klassiker mit Keira Knightley.

22.15 Uhr, ZDFneo

DRAMA Nein, natürlich kommt keine Verfilmung des Austen-Klassikers "Stolz und Vorurteil" an das heran, was die BBC in den 90er-Jahren daraus gemacht hat - Colin Firth ist und bleibt DER Mr. Darcy. Und ging mit dieser Rolle in die Popkultur ein - so träumt zum Beispiel Bridget Jones im Buch "Schokolade zum Frühstück" von Colin-Firth-Mr.-Darcy (im Bridget-Jones-Film spielt dann wiederum Colin Firth ihren Traummann). Also: Die BBC-Verfilmung - immerhin sechs Teile - spielt in einer anderen Liga. Wenn man jetzt aber nicht 300 Minuten Zeit hat, ist auch die Verfilmung mit Keira Knightley in der Hauptrolle der Elizabeth Bennet ein Genuss. Denn die wird der Vorlage gerecht: Die Ausstattung ist exzellent, der Ton des Films trifft die sanfte Ironie des Originals, Landschaftsaufnahmen sind schön.

Man fühlt sich zurückversetzt in die Zeit um 1800, in der Jane Austen ihre Geschichten über junge Frauen schrieb. Und: Keira Knightley verkörpert die Rolle der selbstbewussten Frau, die sich nicht um jeden Preis den gesellschaftlichen Konventionen und einem möglichen Ehegatten unterordnen will, eine Spur selbstbewusster und frecher, als es Jennifer Ehle in der BBC-Reihe getan hat. Knightley als Elizabeth Bennet und Colin Firth als Mr. Darcy im selben Film - das wäre perfekt. Auf ZDFneo gibt es heute Abend übrigens die volle Dröhnung britischen Landadels: Vor "Stolz und Vorurteil" laufen die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel der erfolgreichen britischen Serie "Downton Abbey".

Ein TV-Tipp von Ulrike Klode, Teamleiterin Unterhaltung bei stern.de

Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:

20.15 Uhr, Arte

ABENTEUER Tante Polly (Heike Makatsch) ist mit den Nerven am Ende: Tom Sawyer (Louis Hofmann) wird wohl nie ein Vorbild an Anstand. Der Kerl stromert mit seinem pfeifeschmauchenden Kumpel Huckleberry (Leon Seidel) am Ufer des Mississippi entlang und hat nur Blödsinn im Kopf. Als die Jungs einen Mord beobach ten, ist Schluss mit lustig. - Das wildromantische Abenteuer hält sich eng an Mark Twains Original. Dazu gehört ein rau chender Huck und einige Szenen, die junge Zuschauer verschrecken könnten. Hermine Huntgeburth drehte am Neuruppiner See, an der Havel und in Rumänien. 2012 kam die Fortsetzung "Die Abenteuer des Huck Finn" ins Kino. (bis 21.55)

22.30 Uhr, ZDF

TRAGIKOMÖDIE Die Kinder zweier Lesben (Annette Bening, Julianne Moore.) kontakten heimlich ihren biologischen Vater (Mark Ruffalo). Die Mütter reagieren sehr unterschiedlich auf die neue Bekanntschaft. - Die bezaubernde Indie-Perle erntete vier Oscar-Nominierungen. (bis 0.10)


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker