HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipps des Tages für den 9.1.: Krimis mit Könnern

Die hervorragende Krimiserie "Stralsund" ist an Ihnen bislang vorbei gegangen? Dann haben Sie die Gelegenheit, diese Lücke zu schließen: ZDFneo wiederholt zwei Folgen. Unser TV-Tipp des Tages.

Zwei Folgen der Krimi-Serie "Stralsund"
ab 20.15 Uhr, ZDFneo

KRIMI Manchmal entdeckt man Dinge erst, wenn es zu spät ist. Mir ging es so mit der Krimiserie "Stralsund". Die habe ich erst registriert, als Wotan Wilke Möhring seinen letzten Einsatz absolvierte. Einen Tag vor Silvester sah ich den fünften Fall des Teams und war sofort begeistert. Die Reihe ist hochkarätig besetzt, neben Möhring sind unter anderem Katharina Wackernagel und Alexander Held als Ermittler zu sehen. In weiteren Rollen treten regelmäßig prominente Gastschauspieler. Mit Stralsund rückt zudem eine Stadt in den Fokus, die sehr spannende Ecken bereithält und filmisch noch nicht so abgenutzt ist wie Hamburg, Berlin oder Köln. Zudem bietet die Nähe zur Insel Rügen die Möglichkeit für reizvolle Kulissen im Urlaubsparadies - mit Strand, Meer und Steilküste.

ZDFneo zeigt nacheinander die dritte und vierte Folge der Reihe. In "Blutige Fährte" (20.15 Uhr) untersuchen die Kommissare den Tod des Geschäftsführers einer Online-Partnervermittlungsagentur. Dieser Fall ist gleichzeitig letzte Auftritt des Schauspielers Dietmar Mues, der 2011 bei einem Verkehrsunfall starb. Eine Geiselnahme steht im Mittelpunkt des vierten Falls "Tödliches Verlangen" (21.45 Uhr), die Ermittlungen führen zu einem Banküberfall in Litauen. In weiteren Rollen sind Jörg Schüttauf und Alexander Hauff zu sehen. Ausgedacht haben sich die Serie Sven S. Poser und Martin Eigler, letzterer führt in allen Folgen Regie.

Weil es sein "Tatort"-Engagement nicht zuließ, musste Wotan Wilke Möhring nach der fünften Folge seine Mitwirkung als Ermittler aufgeben. Hier kann man ihn noch einmal im Polizeidienst erleben.
Ein TV-Tipp von Carsten Heidböhmer, Redakteur bei stern.de