HOME

ARD und ZDF zum Tod des Sängers: Gedenken an Udo Jürgens lockt Millionen vor den Fernseher

Erst vor zwei Monaten feierte das ZDF Udo Jürgens' 80. Geburtstag mit einer Gala. Zum Tod des Sängers wiederholte der Sender die Show - mit großem Quoten-Erfolg.

Udo Jürgens bei der ZDF-Jubiläumsgala zu seinem 80. Geburtstag im September

Udo Jürgens bei der ZDF-Jubiläumsgala zu seinem 80. Geburtstag im September

Nur rund zwei Monate nach der ersten Ausstrahlung haben mehr als 4,5 Millionen Zuschauer am Montag die erneut gesendete Gala zu Udo Jürgens 80. Geburtstag geschaut. Das ZDF hatte das Programm kurzfristig geändert, nachdem der Sänger am Sonntag gestorben war. Der Sender holte damit im Durchschnitt einen Marktanteil von mehr als 14 Prozent, wie das Medienmagazin "DWDL.de" berichtet. Nur die Jubiläumsausgabe von "Bauer sucht Frau" sahen mit fast 5,5 Millionen Zuschauern noch mehr Menschen.

Auch das Erste war mit seinem geänderten Programm erfolgreich. Mehr als vier Millionen Menschen sahen die Dokumentation "Der Mann, der Udo Jürgens ist", die der Sender anstelle einer geplanten "Tatort"-Wiederholung zeigte. Das entspricht einem Marktanteil von rund zwölf Prozent. Zusammengenommen erreichten die öffentlich-rechtlichen Sender mit den Sendungen zu Ehren des verstorbenen Stars rund acht Millionen Zuschauer. Zum Vergleich: Die letzte Ausgabe von "Wetten dass..?" schauten Mitte Dezember zwar 9,27 Millionen Menschen, bei den meisten Sendungen mit Markus Lanz schalteten jedoch weniger als acht Millionen Menschen ein.

Am ersten Weihnachtstag zeigt das ZDF einen bislang noch nicht ausgestrahlten Auftritt des Sängers. Das Duett mit Helene Fischer wurde Mitte Dezember für die Weihnachts-Show der Schlagersängerin aufgezeichnet.

haw / print
Themen in diesem Artikel