HOME

ProSieben-Show: Nach zweiwöchiger Corona-Pause: "The Masked Singer" startet wieder

Nachdem mehrere Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet wurden, musste die ProSieben-Show "The Masked Singer" 14 Tage pausieren. Nun soll die Live-Sendung wie geplant weitergehen.

The Masked Singer

Moderator Matthias Opdenhövel mit dem Chamäleon und dem Faultier

ProSieben

Eigentlich sollte am Dienstag nach Ostern das Finale der zweiten Staffel "The Masked Singer" stattfinden, doch das Coronavirus zwang alle Beteiligten der ProSieben-Show zu einer Pause. Drei Mitglieder des Teams waren an Covid-19 erkrankt, das Format wurde gestoppt. Es seien "umgehend alle Maßnahmen eingeleitet worden, die den gesetzlichen Vorschriften und den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden im Umgang mit dem Virus folgen", teilte der Sender mit.

Nach 14-tägiger Pause findet nun heute Abend erstmals wieder eine Live-Sendung statt, allerdings weiterhin ohne Publikum. Die Ausstrahlung soll im gewohnten Wochen-Rhythmus weitergehen, das Finale dann mit zwei Wochen Verzögerung am 28. April über die Bühne gehen.

Als Gast-Juror in der vierten Folge wird Comedian Bülent Ceylan auftreten. Der 44-Jährige war im vergangenen Jahr selbst Kandidat der Show und versteckte sich unter dem Kostüm des Engels. Ceylan schaffte es bis ins Finale und musste sich nur den Profi-Musikern Gil Ofarim und Max Mutzke geschlagen geben.

Diese Kostüme sind noch bei "The Masked Singer"

In der aktuellen Staffel kämpfen noch sechs Teilnehmer um den Sieg. Diese Figuren sind noch dabei:

  • das Chamäleon
  • der Drache
  • das Faultier
  • der Hase
  • der Roboter
  • der Wuschel

Wer sich unter den Kostümen versteckt, ist das große Geheimnis der Show, doch bei zwei Kandidaten sind sich Zuschauer und Jury ziemlich sicher: Das Chamäleon ist Schauspieler Dieter Hallervorden, das Faultier Entertainer Stefan Raab. Auch für die anderen Maskeraden gibt es bereits konkrete Vorschläge. So soll etwa der Wuschel Musiker Wincent Weiss sein, unter dem Roboter könnte sich Unternehmerin Judith Williams verstecken und für den Hasen wird Komikerin Martina Hill heiß gehandelt.

Moderator Matthias Opdenhövel macht ein Selfie mit einem "The Masked Singer"-Showteilnehmer.

Sicher enttarnt wurden bisher vier prominente Teilnehmer. Sängerin Stefanie Heinzmann steckte im Kostüm der Dalmatiner-Hündin, Model Franziska Knuppe war die Fledermaus und Schauspielerin Rebecca Immanuel trug das schwere Kostüm der Göttin. Freiwillig schied Sänger Angelo Kelly aus der Show aus. Der 38-Jährige verkörperte die Kakerlake, beendete seine Teilnahme aber aufgrund der Corona-Krise. Das Pendeln zwischen seinem Wohnort in Irland und der Show in Köln war ihm unter den aktuellen Umständen zu riskant geworden.

jum