HOME

120.000 Euro für ein Portrait: Rihanna holt sich Marylin Monroe nach Hause

Die Sängerin Rihanna ließ ein riesiges Portrait von Marylin Monroe anfertigen, das aus 65.000 Kristallsteinchen besteht. Die stolze Summe des Kunstwerks: 119.000 Euro.

Pop-Star Rihanna hat knapp 120.000 Euro für ein Kunstwerk ausgegeben, das die US-Schauspielerin und Sängerin Marilyn Monroe (1926-1962) zeigt. Die Sängerin beauftragte die britische Künstlerin Claire Milner, ein riesiges Porträt von Marilyn Monroe unter der Verwendung von 65.000 Swarovski-Kristallen anzufertigen. Anschließend zahlte sie noch mehrere tausend Euro, um das Kunstwerk in ihr Haus in Beverly Hills überführen zu lassen.

Im Gespräch mit "The Sun" erklärt Milner: "Ich habe versucht, den Glitzer des öffentlichen Lebens und die Traurigkeit in Marilyns Augen zu zeigen. Rihanna hat alles durch ihre Inneneinrichter machen lassen, aber sie sagten mir anschließend, dass [Rihanna] das Bild liebt. Ein Porträt, das zu 100 Prozent aus Swarovski-Steinen besteht, ist sehr luxuriös. Die Leute stehen da und staunen, weil es die ganze Zeit die Farbe wechselt und in allen Regenbogenfarben strahlt."

Rihanna ist ein großer Fan der Hollywood-Ikone und verriet in der Vergangenheit bereits, dass sie und ihre gute Freundin Katy Perry sich einst für das gleiche von Monroe inspirierte Kleid entschieden, als sie die "Metropolitan Institute Costume Gala" besuchen wollten. Perry habe Rihanna angerufen, um ihre Outfits abzustimmen: "Wir wollten beide dieses Kleid von Dolce & Gabbana anziehen, auf dem überall Marilyn Monroes Gesicht drauf ist", erzählte Rihanna. "Und Katy sagte: 'Du kannst es nicht anziehen. Ich habe meine Nägel passend zum Kleid machen lassen.' Ich dachte mir, da sie sich die ganze Mühe gemacht hat, lasse ich sie das Kleid tragen."