HOME

Problemzonen: Optische Täuschung: Mit diesen einfachen Tricks können Sie Ihren Bauch kaschieren

Wenn die Lieblingsjeans am Bauch kneift oder unliebsame Problemzonen zutage fördert, fühlt sich so manch einer unwohl in seiner Haut. Zum Glück gibt es einfache Styling-Tricks, mit denen Sie Ihren Bauch kaschieren können.  

Es gibt viele Mittel, um den Bauch zu kaschieren

Der Kleiderindustrie sei Dank, gibt es viele Möglichkeiten, um den Bauch zu kaschieren

Getty Images

Jeder Mensch nimmt seinen Körper anders wahr: Gerade wenn es um die Figur geht, scheiden sich die Geister. Der eine fühlt sich zu dünn, der andere zu dick – und hadert mit seinen kleinen Speckröllchen. Dabei sollten wir uns einfach so lieben, wie wir sind, mit und ohne ein paar Pfunden zu viel auf den Rippen. Und selbst wenn wir uns in dem einen oder anderen Outfit eine schlankere Mitte wünschen würden, ist das noch lange kein Grund zu verzweifeln. Denn der Modeindustrie sei Dank gibt es zahlreiche Kleidungsstücke, die Ihren Bauch kaschieren und obendrein auch noch ein paar Pfunde wegzaubern können. Damit gemeint ist nicht nur die klassische Shapewear für Männer und Frauen, sondern das gesamte Styling. Wir verraten Ihnen ein paar Tipps.

Affiliate Link
Triumph Shapingtop »Trendy Sensation«
Jetzt shoppen
38,50 €

Bauch kaschieren: Styling-Tipps zum Nachmachen

1. Shapewear
Figurformende (Unter-)Wäsche ist ein effektives Mittel, wenn Sie Ihren Bauch kaschieren wollen. Durch den festen Stoff werden unliebsame Pölsterchen verdeckt, um eine schlanke Silhouette zu zaubern. Das Praktische an Shapewear ist, dass sie unter der Kleidung getragen wird und somit nicht zum Vorschein kommt. Ob Shirt oder Body, Miederhöschen oder Unterkleid – es gibt für jedes Outfit figurformende Unterwäsche. Achten Sie beim Kauf jedoch unbedingt auf die Kleidergröße: Wählen Sie Ihre gewohnte Konfektion, da das Material sonst zu eng anliegt und zu viel Druck auf Ihre Haut ausübt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann zu Hautreizungen führen. Und noch ein Tipp: Wenn Sie Ihren Unterbauch kaschieren wollen, sind taillenhohe Miederhosen die bessere Wahl. Möchten Sie den Oberbauch kaschieren, sollte die Shapewear unter der Brust enden.

Affiliate Link
LASCANA Taillenshaper mit hochwertiger Spitze am Bein
Jetzt shoppen
24,99 €

2. High-Waist-Hosen
Sie liegen nicht nur schon länger voll im Trend, sondern lassen kleine Speckröllchen verschwinden: High-Waist-Hosen von Marken wie Vero Moda, Khujo, Vila oder Zero sind, wie der Name schon vermuten lässt, höher geschnitten und verdecken somit nicht nur die Taille, sondern auch den Unterbauch. Durch den längeren Schnitt wirken Sie also automatisch größer und schlanker. In Kombination mit einem locker sitzenden Oberteil, das Sie entweder in die Hose stecken oder über den Hosenbund fallen lassen, bekommen Sie eine schöne Silhouette. Meiden sollten Sie hingegen Hosen, die nur bis zu Hüfte reichen und somit Ihre Kurven wie auch Problemzonen stärker betonen. Das Gleiche gilt für Bundfalten, die unnötig auftragen und Ihren Körper an den falschen Kurven betonen – und besonders enge Oberteile. Setzen Sie lieber auf lässige und luftige Schnitte.

Affiliate Link
VERO MODA High Waist Hose
Jetzt shoppen
39,99 €

3. Bunte Muster
Auch Muster sind ein beliebtes Stilmittel, um den Bauch damit zu kaschieren. Die wichtigste Regel lautet hier: Je kräftiger Ihre Figur ist, desto größer sollten die Prints sein. Besonders beliebt in dieser Saison sind auch sogenannte Allover-Prints auf Shirts, Kleidern und Jumpsuits, die aufgrund der Fülle und Dichte an Mustern von der Figur ablenken. Das Gleiche gilt für die Kombination zwei verschiedener Kleidungsstücke mit unterschiedlichen Prints – zum Beispiel ein gestreifter Rock und eine Bluse mit Blümchenmuster. Sie lenken auf modische Art und Weise von Ihren eigentlichen Problemzonen ab. Einen ähnlichen Effekt erzielen auch Längsstreifen: Sie lassen den Oberkörper optisch länger wirken und somit automatisch auch schlanker. Querstreifen hingegen haben den schlechten Ruf, nur für schlanke Menschen geeignet zu sein. Das stimmt so aber nicht: Ein einzelner Querstreifen im Brustbereich betont beispielsweise den Oberkörper und kaschiert den Bauch.

Affiliate Link
s.Oliver Carmenbluse aus Chiffon
Jetzt shoppen
31,99 €

4. Dunkle Farben
Es heißt nicht ohne Grund: schwarz macht schlank. Tatsächlich können dunkle Farben den Bauch kaschieren, indem sie das Licht absorbieren und somit automatisch weniger ins Auge springen als helle Farben. Dadurch wirken Menschen, die schwarze Kleider tragen, schlanker als jene, die helle Farben tragen – denn sie verbreitern das Erscheinungsbild. Natürlich müssen Sie nicht gänzlich auf Farben verzichten, um schlanker zu wirken. Stattdessen können Sie zum Beispiel ein dunkles Kleidungsstück mit hellen Applikationen im Schulter- oder Dekolletébereich tragen. Oder aber Sie versuchen es mit einem hoch geschnittenen schwarzen Rock oder einer dunkelgrauen High-Waist-Hose, die Sie mit einem bunten Oberteil kombinieren. Achten Sie jedoch immer auf weiche Übergänge, da starke Kontraste wiederum auftragen. Und das ist nicht Sinn der Sache.

Affiliate Link
HALLHUBER Taillenrock aus TENCEL™
Jetzt shoppen
58,48 €

5. Fließende Stoffe
Jersey ist ein beliebter Stoff in der Modeindustrie, der jedoch einen großen Nachteil mit sich bringt: Er ist sehr dünn und elastisch – dadurch klebt er regelrecht am Körper und betont somit unliebsame Problemzonen. Das Gleiche gilt für Zopfmuster und Strickwaren, die meist sehr körperbetont geschnitten sind. Wenn Sie Ihren Bauch kaschieren wollen, setzen Sie also besser auf fließende und glatte Stoffe wie zum Beispiel Viskose oder Baumwollgemische, die nicht auftragen. Zarte Volants und Rüschen über dem Bauchnabel sind ebenfalls erlaubt: Sie lenken von der Körpermitte ab. Achten Sie zudem darauf, dass die gewählten Kleidungsstücke matt sind und nicht glänzend, da reflektierende Oberflächen ebenfalls auftragen.

Affiliate Link
Gina Laura Kleid aus Viskose
Jetzt shoppen
69,99 €

6. Streckende Oberteile
Wie bereits erwähnt, lässt sich der Bauch gut kaschieren mit Kleidungsstücken, die den Oberkörper optisch verlängern. Dazu zählen vor allem Tops, Shirts, Kleider oder Pullover, die einen V-Ausschnitt haben – oder Längsstreifen. Aber auch Knopfleisten in der Mitte des Kleidungsstücks oder Reißverschlüsse können von Problemzonen ablenken. Wichtig ist vor allem, dass der Stoff nicht über der Hüfte endet, sondern darunter. Alternativ dazu können Sie ein langes Oberteil in den Hosenbund stecken, sowohl vorn als auch seitlich sind ideal, damit der Stoff noch locker fallen kann. Genauso gut zum Kaschieren geeignet sind lange Blusen und Tuniken, die über den Bauch reichen. Wichtig ist außerdem, dass Hängerchen und Oversize-Oberteile für einen kleineren Busen besser geeignet sind und Empire-Linien für einen größeren.

Affiliate Link
Zizzi Tunika Große Größen
Jetzt shoppen
49,95 €

7. Schmeichelnde Schnitte
Zu guter Letzt gibt es sehr viele Schnitte, die der Figur von Grund auf schmeicheln. Unabhängig davon, ob Sie Ihren Bauch kaschieren wollen oder nicht. Dazu zählen vor allem Kleider mit A-Linie: Sie sind so geschnitten, dass der Stoff seitlich vom Körper absteht und somit kleine Fettpölsterchen am Bauch gekonnt verdeckt. Das Gleiche gilt für Empire-Kleider mit weit ausgeschnittenem Dekolleté, das unter der Brust gerafft ist – es lenkt vom Bauch ab und betont dafür den Busen. Ähnlich verhält es sich mit Kleidungsstücken, die Sie knoten oder wickeln müssen. Diese Schnitte tragen immer dazu bei, den Körper an anderen Stellen zu betonen und unliebsame Stellen gekonnt zu kaschieren.

Affiliate Link
-50%
SELECTED FEMME Wickel Oberteil
Jetzt shoppen
34,99 €69,99 €

Das könnte Sie auch interessieren:


Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.