VG-Wort Pixel

Schlanke Mutter Blake Lively zeigt After-Baby-Body


Vier Monate nach der Geburt von Tochter James präsentiert sich Blake Lively rank und schlank. Dabei mag die Schauspielerin selbst ihren Körper nach der Schwangerschaft aus einem ganz bestimmten Grund.

Wie eine frischgebackene Mutter sieht diese junge Dame tatsächlich nicht aus: US-Schauspielerin Blake Lively hat auch in der Baby-Pause nicht verlernt, wie man auf dem roten Teppich eine gute Figur macht.

Mit extravaganter feuerroter Robe und perfekt frisierter Föhnwelle zeigte sich Lively am Wochenende bei der Premiere ihres neuen Films "The Age of Adaline"(dt. "Für immer Adaline") in New York. Dort zog die 27-Jährige nicht nur wegen ihrer mondänen Aufmachung alle Blicke auf sich. Nur vier Monate nach der Geburt ihrer Tocher James Reynolds hat Lively offenbar kein Pfund zu viel auf den Rippen.

Freude über neue Oberweite

Es kommt wie so üblich: Wenn eine Frau schon so kurz nach einer Geburt wieder einen schlanken und durchtrainierten Körper präsentiert, wird dies von Medien in der Regel mit Lobeshymnen quittiert. "Fabelhaft!" und "Wie macht sie das?" heißt es nun in den einschlägigen Gazetten in den USA.

Zu der Frage, wie sie ihre Schwangerschaftspfunde so schnell verlieren konnte, hält sich Lively selbst allerdings bedeckt. Im Interview mit "US Weekly" verriet die 27-Jährige lediglich, was ihr an ihrem Afterbaby-Body am besten gefalle: "Meine Brüste sind ziemlich riesig und toll. Das ist wahrscheinlich die bedeutsamste Veränderung."

In dem Film "Für immer Adaline" spielt Blake Lively eine Frau, die nicht altern kann und ein einsames, zurückgezogenes Leben führt - bis sie einen Mann kennenlernt, für den sie ihre Unsterblichkeit aufgeben würde. Der Film startet am 11. Juni in den deutschen Kinos.

las

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker