VG-Wort Pixel

Deutscher Kamerapreis 2015 Slawomir Idziak wird zum Ehrenkameramann gekürt


Er habe die Bildsprache von Meisterwerken des europäischen Kinos geprägt. Für sein Schaffen wird der Pole Slawomir Idziak dieses Jahr mit dem Ehrenpreis des Deutschen Kamerapreises ausgezeichnet.

Der Pole Slawomir Idziak bekommt dieses Jahr den Ehrenpreis des Deutschen Kamerapreises. Idziak habe in den fast 50 Jahren seines Schaffens die Bildsprache von Meisterwerken des europäischen Kinos geprägt, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) in Köln mit. Dabei habe er sich gleichzeitig als Kameramann von großen US-Blockbustern in Hollywood etabliert. Zu seinen jüngsten deutschen Filmen gehört Detlev Bucks Romanverfilmung "Die Vermessung der Welt".

Idziak, 1945 in Kattowitz geboren, freut sich über die Auszeichnung: "Den Preis betrachte ich als großes Privileg, umso mehr, als ich mich Deutschland sehr verbunden fühle", sagte er laut WDR. "Es war das erste nicht-kommunistische Land, in dem ich als Kameramann tätig war."

Der Deutsche Kamerapreis wird dieses Jahr zum 25. Mal verliehen. Die Verleihung ist am 20. Juni 2015 in Köln.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker