HOME
Wegen Frostwetter Stau bei Aachen

Staus und Unfälle

Glatteis und Frostwetter legen NRW lahm, Flughafen Köln-Bonn wieder geöffnet

Glatte Straßen und Schnee sind im Winter eigentlich nicht ungewöhnlich. Doch weil etwas höhere Temperaturen angekündigt waren, wurden viele Autofahrer in Nordrhein-Westfalen vom frostigen Wetter unangenehm überrascht.

Ein Bild aus frühen "Lindenstraßen"-Tagen: Helga Beimer (Marie-Luise Marjan, hinten rechts) mit ihrem ersten Mann Hans (Joachim Hermann Luger, l) und ihren Kindern Marion (Ina Bleiweiß), Benny (Christian Kahrmann) und Klausi (Moritz A. Sachs). 

ARD-Kultserie

Nach 34 Jahren ist Schluss: ARD stellt "Lindenstraße" ein

WDR kündigt Fernsehfilmchef nach "glaubhaften" Belästigungsvorwürfen

Westdeutscher Rundfunk

WDR kündigt Fernsehfilmchef nach "glaubhaften" Belästigungsvorwürfen

Joachim Luger

Joachim Luger alias "Vater Beimer" verlässt die "Lindenstraße"

WDR-Fernsehspielchef Gebhard Henke (l.) wird im "Spiegel" von sechs Frauen, darunter der Schauspielerin und Schriftstellerin Charlotte Roche (r.), der sexuellen Belästigung bezichtigt

"Spiegel"-Bericht

Charlotte Roche und weitere Frauen werfen WDR-Mann Belästigung vor

Der Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie beim WDR, Gebhard Henke

Leiter Fernsehfilm, Kino und Serie

Belästigungsvorwürfe: WDR stellt Spielfilmchef Henke frei - der streitet ab

Wollen jetzt aufklären: WDR-Intendant Tom Buhrow (r.) und Programmdirektor Jörg Schönenborn
Exklusiv

Sexuelle Diskriminierung

Fall WDR: Weiterer ranghoher Mitarbeiter belastet

Nach Recherchen von stern und Correctiv – schwere Vorwürfe der Personalratschefin an die Chefs des WDR
Exklusiv

Sexuelle Belästigung

Nach Recherchen von stern und Correctiv: Schwere Vorwürfe der Personalratschefin an die WDR-Chefs

WDR-Zentrale unter dem Kölner Dom - Sexuelle Belästigung bleibt für WDR-Korrespondenten nahezu folgenlos

#MeToo-Debatte

WDR-Korrespondent belästigte Praktikantin sexuell - und es blieb weitgehend folgenlos

Fahrkartenkauf im Essener Hauptbahnhof

Sozialticket

Schwarz-Gelb in NRW will Fahrkarte für Bedürftige abschaffen - und erntet Proteststurm

WDR-Doku: Eine Demonstration in Berlin gedenkt der palästinensischen Katastrophe "Nakba" von 1948
Pressestimmen

Kritik am Fernsehabend

WDR zeigt umstrittene Antisemitismus-Doku: "Ach, hätten sie es doch gelassen"

WDR Köln Dom

Aussetzer im Interview

Berichtet der WDR "pro Regierung" über Flüchtlinge? - "Totaler Quatsch!"

Dokumentarfilmer fordern

WDR soll Zahlung von 2,7 Millionen Euro an Thomas Gottschalk erklären

Slawomir Idziak war unter anderem an Detlev Bucks Romanverfilmung "Die Vermessung der Welt" beteiligt

Deutscher Kamerapreis 2015

Slawomir Idziak wird zum Ehrenkameramann gekürt

Bundeswehrsoldaten mit dem umstrittenen G36 im Anschlag: Hersteller Heckler & Koch soll das Sturmgewehr illegal nach Mexiko geliefert haben.

Illegale Exporte nach Mexiko

Heckler & Koch lieferte G36-Gewehre in Drogengebiete

Friedrich Streich hat Generationen mit seinen Zeichnungen erfreut

"Die Sendung mit der Maus"

Trickfilm-Zeichner Friedrich Streich ist tot

Leon Seidel (vorn) und Ulrich Tukur in "Die Auserwählten": Der film erzählt von dem berüchtigten Internat Odenwaldschule, in der unzählige Male Jungen vergewaltigt wurden

"Die Auserwählten"

WDR will umstrittenen Film über Odenwaldschule senden

Der Bundesnachrichtendienst habe an einem neuen Konzept gearbeitet, um besser Spionageangriffe abwehren zu können

Spionageverdacht

BND-Mitarbeiter verriet offenbar Abwehr-Konzept

Chris Howland

Die DJ-Legende der Nachkriegsgeneration ist tot

Staatsanwalt im Kölner "Tatort"

Schauspieler Christian Tasche ist tot

"Ein Herz und eine Seele"

Hildegard Krekel ist tot

"Schimanski"-Kameramann

Peter Przybylski ist unerwartet gestorben

Nachfolge von Monika Piel

WDR sucht öffentlich nach neuem Intendanten

Neue Ermittler im Ruhrgebiet

Dortmund wird zum "Tatort"-Revier

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.