VG-Wort Pixel

"Emmanuelle"-Darstellerin Sylvia Kristel nach Schlaganfall im Krankenhaus


Die niederländische Erotikdarstellerin Sylvia Kristel wird derzeit in einer Klinik in Amsterdam behandelt. Die 59-Jährige hat Krebs und erlitt einen Schlaganfall.

Die durch den Erotik-Film "Emmanuelle" bekannt gewordene niederländische Schauspielerin Sylvia Kristel liegt wegen eines Schlaganfalls im Krankenhaus. Kristel habe vor drei Wochen einen Gehirnschlag erlitten und sei derzeit in Amsterdam in Behandlung, bestätigte ihre Agentin Henriette Hoogenboezem am Montag Informationen der belgischen Presse. Die 59-Jährige leidet seit längerem auch an Krebs.

Kristel habe gerade erst eine Behandlung wegen Kehlkopfkrebses erfolgreich abgeschlossen, sagte Hoogenboezem. "Er war verschwunden, und kurz darauf hatte sie diesen Anfall." Welche Konsequenzen dies für sie haben werde, sei noch nicht absehbar. In Kristels Leber hätten sich Metastasen gebildet, diese sollten als nächstes behandelt werden, doch sei der Termin nun verschoben worden. "Wir sind voller Sorge", sagte ihre Agentin. Der flämischen Zeitung "Het Laatste Nieuws" sagte Kristels Sohn Arthur: "Ich wünschte, ich könnte sagen, dass es noch Hoffnung auf eine schnelle Genesung gibt. Aber wir müssen realistisch sein."

Sylvia Kristel wurde 1974 durch die Hauptrolle in dem französischen Film "Emmanuelle" über die sexuellen Abenteuer einer jungen Frau in Asien international bekannt. Der Film blieb 13 Jahre lang in den Kinos der Pariser Champs-Elysées. Daran anknüpfend spielte Kristel auch die Hauptrolle der "Emmanuelle"-Folgen sowie in weiteren Erotikfilmen.

hw/AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker