VG-Wort Pixel

"Forbes"-Liste Magazin wählt die mächtigsten Frauen der Welt

Der Umgang mit ihrem Reichtum macht MacKenzie Scott für "Forbes" zur aktuell einflussreichsten Frau der Welt.
Der Umgang mit ihrem Reichtum macht MacKenzie Scott für "Forbes" zur aktuell einflussreichsten Frau der Welt.
© imago/ZUMA Wire
MacKenzie Scott, Ursula von der Leyen und Promis wie Oprah Winfrey gehören laut "Forbes" zu den aktuell einflussreichsten Frauen der Welt.

Die Forbes-Liste der "World's 100 Most Powerful Women" ist da: An der Spitze steht MacKenzie Scott (51), Ex-Frau von Jeff Bezos (57), die aktuell die drittreichste Frau der Welt ist.

Den ersten Platz hat sie sich laut "Forbes" verdient, weil sie einen neuen Umgang mit Reichtum fordert und vorlebt. "In einer Zeit, in der Milliardäre wie ihr Ex-Mann in den Weltraum geflogen sind, nutzt Scott ihr enormes Vermögen, um nicht nur gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die gute Arbeit leisten, sondern auch, um die Art und Weise, wie Reichtum und Macht in diesem Land angehäuft werde, in Frage zu stellen."

Auch Ursula von der Leyen in den Top Ten

Auf dem zweiten Platz befindet sich Kamala Harris (57), Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten. Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde (65), ist demnach die drittmächtigste Frau. Auch Ursula von der Leyen (63) hat es als Präsidentin der Europäischen Kommission auf Platz acht in den Top Ten geschafft.

Frauen aus den Bereichen Medien und Entertainment sind ebenfalls in der Liste gelandet, darunter Moderatorin Oprah Winfrey (67) auf Platz 23, Popstar und Designerin Rihanna (33) auf Platz 68, Schauspielerin Reese Witherspoon (45) auf Platz 74, Beyoncé (40) auf der 76 und Taylor Swift (31) auf dem 78. Platz.

Weitere Frauen auf der Liste sind etwa die Facebook-Whistleblowerin Frances Haugen auf dem 100. Platz, die Queen (95) auf Platz 70 oder Sportlerin Serena Williams (40) auf der 85. Angesichts der Pandemie haben dieses Mal auch mehr Frauen aus dem Gesundheitswesen Beachtung gefunden. So wird die Ärztin und Wissenschaftlerin Özlem Türeci (54), die zusammen mit ihrem Mann den Corona-Impfstoff Biontech entwickelt hat, auf dem 48. Platz geführt.

Insgesamt 14 Milliardärinnen dabei

Die Liste führt dieses Jahr insgesamt 14 Milliardärinnen, zwei mehr als letztes Jahr. Allen voran MacKenzie Scott mit einem Vermögen von stolzen 57 Milliarden Dollar. "Diese 14 Frauen haben alle ein Vermögen zwischen 1,7 Milliarden US-Dollar bis 57 Milliarden US-Dollar aufgebaut, verdient oder geerbt, mit dem sie bedeutende Veränderungen in der Welt bewirken", schreibt "Forbes". Weitere Milliardärinnen sind unter anderem Melinda French Gates (57) mit einem Vermögen von 6,1 Milliarden Dollar auf Platz fünf, Oprah Winfrey mit 2,6 Milliarden oder Rihanna mit 1,7 Milliarden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker