HOME

Charles Levin: "Seinfeld"-Darsteller offenbar tot aufgefunden - Polizei entdeckt Leichenteile

Dei Polizei vermutet das Schlimmste: Seit einer Woche ist US-Schauspieler Charles Levin verschwunden. Jetzt fanden die Behörden in der Nähe seines Fahrzeugs Leichenteile.

Charles Levin

Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Charles Levin

Sein Sohn meldete ihn am Montag vergangener Woche als vermisst: US-Schauspieler Charles Levin ist vermutlich tot. Die Polizei fand Leichenteile, die nach Aussagen der Behörden "mit hoher Wahrscheinlichkeit" von dem 70-Jährigen stammen. Die Umstände des Todes geben der Polizei Rätsel auf.

Wie der US-Sender CNN berichtet, sei am Wochenende das Fahrzeug des "Seinfeld"- und "L.A. Law"-Darstellers in einem schwer zugänglichen Waldstück im US-Bundesstaat Oregon entdeckt worden. Ein Spaziergänger sei an der abgelegenen Stelle auf den Wagen aufmerksam geworden. Im Auto habe sich Levins Hund befunden, der nicht mehr am Leben war. Als die Polizei anrückte, fand sie in unmittelbarer Nähe des Trucks Leichenteile.

Charles Levin

Charles Levin spielte in der US-Serie "Alice" einen Polizisten.

Getty Images

Gerichtsmedizin soll Klarheit bringen

"Aufgrund der Umstände gehen wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Überreste von Charles Levin stammen", sagte ein Polizeisprecher zu CNN. Die Gerichtsmedizin ist eingeschaltet und soll nun Klarheit über die Identität des Toten bringen. Die Umstände, die zum Tod führten, werden ebenfalls untersucht und sind bislang völlig unklar.

Nach Angaben des Sohnes soll sich Levin in einem Umzug befunden haben. Als er seinen Vater nicht mehr erreichen konnte, meldete er ihn vor einer Woche als vermisst. Seitdem suchte die Polizei nach Levin.

Levin sollte in "Golden Girls" mitspielen

Levin spielte 1993 in einer Folge der erfolgreichen US-Sitcom "Seinfeld" mit und war außerdem in Serien wie "NYPD Blue", "Falcon Crest" und "Hill Street Blues" zu sehen. Außerdem war er der Koch in der Pilotfolge von "Golden Girls". Nach Zuschauerbefragungen wurde seine Rolle jedoch zugunsten von Sophia Petrillo, gespielt von Estelle Getty, aus dem Drehbuch gestrichen. Getty sollte eigentlich nur einen Gastauftritt als Mutter von Dorothy (Beatrice Arthur) haben, kam jedoch so gut an, dass sie eine der Hauptdarstellerinnen wurde.

mai