HOME

"Wilde Engel": Drei Hauptdarstellerinnen von ihrer erotischen Seite

Eva Habermann, Susann Uplegger und Birgit Stauber sind "Wilde Engel". In der RTL-Actionserie geben die drei alles - ohne Charlie - genau wie im Maxim-Fotoshooting.

Die erste deutsche Actionserie, die ganz auf weibliche Power setzt: Dass "Wilde Engel" vom Start weg Erfolg hatte, ist kein Wunder. Die Hauptdarstellerinnen Eva Habermann, Susann Uplegger und Birgit Stauber sind der lebende Beweis, dass sich Sex-Appeal, Intelligenz, Fitness und Charme nicht ausschließen müssen. In der neuen Ausgabe von Maxim zeigen sich die "Wilden Engel" in einer erotischen Fotoproduktion und verraten, dass sie auch privat vollen Körpereinsatz nicht scheuen.

Private Action

Eva Habermann, die man auch aus "Kommissar Rex", "Soko 5113" und "Die Kommissarin" kennt, gibt zu, dass sie sich auch privat handgreiflich wehren kann: "Ich kann mit diesem Schlagholz umgehen, dieses asiatische mit der Metallkette zwischen den Holzstäben. Das hat mir ein Security-Mann in Vietnam beigebracht." Birgit Stauber verrät, dass sie sogar "eine Zeit lang mit einer Gaspistole rumgelaufen" ist – "bis sie mich am Flughafen damit erwischt haben".

Die Waffen der Frau

Aber auch die Waffen der Frau sind den drei Actionheldinnen vertraut. Eva Habermanns Tipp: "Immer hilflos anstellen. Oder einfach nur leidend sagen: Bitte hilf mir!" Susann Uplegger: "Ich sage nur: Sex! Das ist die beste Waffe der Frau."

Patrick Bach beschattet

Männer zu beschatten, findet Eva Habermann klasse: "Wenn ich verliebt bin, leg ich mich natürlich auf die Lauer. Als ich zehn war, hab ich Patrick Bach beobachtet und bin immer mit dem Fahrrad an seinem Haus vorbeigefahren." Birgit Stauber steht auf rasante Verfolgungsjagden: "Ich steige während der Fahrt aus dem Schiebedach, spring auf das Verfolgungsauto und küss ihn nieder!"

Maxim online

Themen in diesem Artikel