21. Geburtstag Lindsay ist endlich alt genug für Alkohol

Lindsay Lohan hat ihre Geburtstagsparty in Las Vegas zwar abgesagt, gefeiert wurde aber trotzdem. Der Jungstar lud Freunde und Familie in ein Strandhaus nach Malibu. Jetzt, da sie 21 ist, dürfte sie eigentlich legal trinken. Dumm nur, dass die Schauspielerin auf Entzug ist.

Ursprünglich sollte ein Wodka-Hersteller die offizielle Party zur Volljährigkeit sponsern, doch daraus wurde nichts. Ihren 21. Geburtstag feierte Schauspielerin Lindsay Lohan in kleiner Runde in einem Strandhaus in Malibu, wie die US-Zeitschrift "People" berichtet. Zu den Gästen zählten unter anderem ihre Mutter Dina, ihre Schwester Ali, ihr Bruder Dakota sowie Fußballersohn Calum Best, mit dem sie vor ihrer Einlieferung in die Entzugsklinik Promises herumgeturtelt hatte.

Doch während sich Lohans Gäste auf Sofas und Clubsesseln im Garten lümmelten, ließ sich Lindsay Lohan nur selten draußen blicken. Nur ab und zu konnten die etwa 30 Fotografen, die vor dem Anwesen warteten, einen kurzen Blick auf den Jungstar erhaschen.

Geschenke für die Paparazzi

Dafür aber entdeckten sie Lohans Mutter, wie sie ein rotes Cartier-Päkchen ins Haus trug. Das Geschenk für die Tochter?

Aber nicht nur Lindsay wurde an ihrem Geburtstag beschenkt. Zum Abendessen brachte ein Bodyguard den wartenden Paparazzi Käse- und Pepperonipizzen. Die soll das Geburtstagskind persönlich und "mit Liebe" geschickt haben. Die Paparazzi bedankten sich brav mit lauten "Danke, Lindsay!"-Rufen.

Bereits wenige Tage vor ihrem Geburtstag habe Lohan laut "Peolpe" Standfestigkeit bewiesen: Bei einem Besuch im Promi-Hotel Chateau Marmont in Los Angeles kamen statt Alkohol nur Tee, Soft-Drinks und Wasser auf den Tisch.

Der Weg in die Klinik

Ursprünglich wollte die Schauspielerin ihren 21. Geburtstag mit einer großen Party im Pure-Club in Las Vegas feiern. Diese Feier hatte Lohan aber bereits vor einigen Wochen abgesagt.

Nach einer wilden Zechtour und einem Autounfall hatte sich Lohan Ende Mai zu einem Entzug entschlossen. Ihre Mutter Dina Lohan erklärte dem "People"-Magazin kürzlich, dass ihre Tochter nach ihrem Aufenthalt in der Klinik an einem Betreuungsprogramm von "Promises" teilnehmen werde.

DPA/kap DPA

Mehr zum Thema



Newsticker