HOME

50. Todestag von Marilyn Monroe: Hunderte Verehrer pilgern zum Grab der Ikone

In Los Angeles versammelten sich etwa 300 Menschen am Grab von Marilyn Monroe zum Gedenken an ihren 50. Todestag. Die Feierlichkeiten zu Ehren der US-Schauspielerin dauerten insgesamt eine Woche.

Zum 50. Todestag von Marilyn Monroe sind am Sonntag Hunderte Fans zum Grab von Hollywoods Sex-Göttin in Los Angeles gepilgert. Dutzende Blumen, Briefe, Grußkarten und gerahmte Fotos der Schauspielerin wurden vor der Gruft mit der Aufschrift "Marilyn Monroe 1926 - 1962" auf dem kleinen Friedhof im Westwood Village Memorial Park abgelegt. Eine kanadische Verehrerin mit einer großen Monroe-Tätowierung am Arm war unter den Trauernden, ebenso Fans, die sich im Stil ihrer Ikone in Schale geworfen hatten.

In der Nacht zum 5. August 1962 war die blonde Schauspielerin tot im Schlafzimmer ihres Hauses in Brentwood, nahe Hollywood, aufgefunden worden. Sie starb wahrscheinlich an einer Überdosis von Barbitursäure, dem Grundstoff vieler Schlaf- und Narkosemittel.

Seit dem Tod der Schauspielerin im Alter von 36 Jahren lockt das Ereignis alljährlich treue Anbeter an. Auf dem berühmten Friedhof sind auch andere große Stars wie Natalie Wood, Dean Martin und Jack Lemmon begraben.

Sie wäre heute 86 Jahre alt

Auch Monroes Stern auf Hollywoods berühmten Walk Of Fame wurde am Sonntag mit einem großen Blumenkranz geschmückt. Die Plakette gehöre zu den meistbesuchten Sternen auf dem Hollywood Boulevard, teilten die Veranstalter vorab mit.

Im Hollywood Museum ist noch bis Anfang September eine Monroe-Ausstellung mit seltenen Aufnahmen, Kleidungsstücken und von Hand beschriebenen Drehbüchern des Stars zu sehen. Die Ausstellung war an Monroes Geburtstag am 1. Juni eröffnet worden. Der Star aus Filmen wie "Blondinen bevorzugt", "Wie angelt man sich einen Millionär?" und "Manche mögen's heiß" wäre heute 86 Jahre alt.

AFP/DPA / DPA