VG-Wort Pixel

Ärger für Mädchenschwarm Justin Bieber Polizei ermittelt wegen versuchten Raubes


Justin Bieber hat es in letzter Zeit schwer - Petition für seine Ausweisung, Probleme mit Einwanderungsbehörden, ein Fauxpas nach dem anderen. Nun wird gegen ihn wegen versuchten Raubes ermittelt.

Die Polizei in Los Angeles ermittelt gegen Popstar Justin Bieber, 20, wegen versuchten Raubes. Eine Polizeisprecherin bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des Portals "TMZ.com". Der kanadische Musiker soll demnach einer Frau am Montagabend in einem Freizeitpark ihr Handy entrissen haben. Am nächsten Tag habe die Frau den Vorfall gemeldet. Beamte hätten sie daraufhin in ihrem Haus befragt, so die Sprecherin.

Die Frau erzählte dem Promi-Portal, sie habe Bieber und seine Begleiter bei einem Streit mit einem weiteren Besucher beobachtet. Als sie ihr Handy aus der Tasche nahm, sei der 20-Jährige auf sie zugegangen und habe sie aufgefordert, mögliche Fotos von ihm zu löschen. Als sie sich weigerte, soll Bieber ihr das Handy entrissen haben. Später habe er ihr es aber wiedergegeben.

Der Teenie-Schwarm, der schon häufiger in Auseinandersetzungen mit Fotografen geraten ist, hat sich bislang nicht zu dem Vorfall geäußert.

ivi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker