Affären Beckhams schalten Anwälte ein


Obwohl schon zwei Damen ausführlich von Affären mit David Beckham berichtet haben, geben sich der Fußballstar und seine Frau Victoria kampfbereit. Seit Montag lassen sie Anwälte sprechen.

Fußballstar David Beckham hat seiner Ehefrau Victoria einiges zu erklären: In der britischen Sonntagszeitung "News of the World" berichtete eine zweite junge Frau von einer angeblichen Affäre mit dem zweifachen Vater. Die 29-jährige Sarah Marbeck sagte, sie habe über zwei Jahre Kontakt zu Beckham gehabt. In der gleichen Ausgabe enthüllte auch die 26-jährige Rebecca Loos weitere Einzelheiten über ihre Begegnungen mit "Becks".

Öffentlich demonstrierte Victoria am Sonntag Gelassenheit. Sie saß am Abend auf der Tribüne des Bernabeu-Stadions, in dem ihr Ehemann mit seiner Mannschaft Real Madrid gegen Atletico Osasuna antrat. Neben ihr saß der fünfjährige Sohn Brooklyn, der allerdings wenig Gefallen an dem Spiel fand und von seiner Mutter getröstet werden musste. Real Madrid verlor das Spiel mit 0:3. Es war die erste Heimniederlage für den Verein in dieser Saison.

Für das Wochenende hatte das Paar eine Aussprache im heimischen England geplant. Danach schalteten der 28-jährige Fußball-Star und seine Frau Victoria im Zusammenhang mit den Berichten Anwälte ein. Das Paar weise die Geschichten zurück und werde sie nicht weiter kommentieren, hieß es am Montag.

Nicht nur ein One-Night-Stand

Marbeck, ein in Malaysia geborenes Model mit Wohnsitz in Australien, sagte der "News of the World", sie habe Beckham bei einer Party in Singapur im Juli 2001 kennen gelernt. Dort machte der Fußballer mit seinem damaligen Verein Manchester United Station. Später habe Beckham sie in sein Hotelzimmer eingeladen. Nach dem Spiel zwischen England und Italien im März des folgenden Jahres habe sie ihn dann in einem Hotel in der Nähe von Leeds getroffen, sagte Marbeck weiter. Es habe sich nicht nur um einen One-Night-Stand gehandelt. "Ich habe unsere Affäre nicht leicht genommen und er auch nicht", erklärte das Model dem Bericht zufolge. "Er ist wahrscheinlich der berühmteste Vater, Familienmensch und Ehemann der Welt und er hat mein Leben verändert."

"News of the World" veröffentlichte auch Textbotschaften, die Marbeck von Becks erhalten haben will. Sie sagte, die Affäre sei zu Ende gegangen, sie habe aber noch im vergangenen August mit Beckham telefoniert. Marbecks Vater Terrance Marbeck sagte vor Journalisten, er sei entsetzt von den Enthüllungen. Er habe von der Affäre aus dem Internet erfahren.

Die australische Zeitung "The Herald-Sun" schrieb am Dienstag unter Berufung auf Freunde des Models, Marbeck sei von dem Fußballer regelrecht besessen gewesen und es gebe Ungereimtheiten in ihren Berichten über die Affäre.

"Zwischen David und mir ging es um mehr als nur Sex"

Beckhams ehemalige Assistentin Loos sagte laut "News of the World", sie habe in gleichen Hotelbett mit dem Fußballer geschlafen, das er zuvor mit Ehefrau Victoria geteilt habe. "Zwischen David und mir ging es um mehr als nur Sex", zitierte das Blatt Loos. "Ich dachte, ich wäre etwas Besonderes für ihn und dass ich die einzige wäre, für die ein Familienmensch wie er fremdgehen würde. Jetzt weiß ich, dass ich Unrecht hatte." Sie hatte nach einem Bericht der Zeitung aus der vergangenen Woche von September bis Dezember vergangenen Jahres eine Liaison mit Beckham. Loos soll für ihre Enthüllungen 350.000 Pfund von "News of the World" erhalten haben. Sie kündigte an, eine große Summe für wohltätige Zwecke zu spenden.

Die 26-Jährige arbeitete dem Bericht zufolge für das Sportmanagement-Unternehmen, das Beckhams Wechsel von Manchester United zu Real Madrid im vergangenen Sommer begleitete und sich bis Dezember um ihn und seine Familie kümmerte. Beckhams Frau Victoria blieb während dieser Zeit in England. Beckham wies Loos' Anschuldigungen als lächerlich zurück.

Die mutmaßlichen Seitensprünge Beckhams dominieren seit einer Woche die Titelseiten der britischen Zeitungen. Die spanische Presse ignorierte die Anschuldigungen dagegen weitgehend.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker