Affären Krise bei den Beckhams


Es wird eng für Fußballstar David Beckham: In der britischen Sonntagszeitung "News of the World" berichtete eine zweite junge Frau von einer angeblichen Affäre mit dem zweifachen Familienvater.

In der britischen Sonntagszeitung "News of the World" berichtete eine zweite junge Frau von einer angeblichen Affäre mit David Beckham. Die 29-jährige Sarah Marbeck sagte, sie habe über zwei Jahre Kontakt zu Beckham gehabt und mehrfach mit ihm geschlafen. In der gleichen Ausgabe enthüllte auch die 26-jährige Rebecca Loos weitere Einzelheiten über ihre Begegnungen mit Becks. Beide wollen allzu deutliche SMS-Nachrichten von dem Fußballer erhalten haben.

Marbeck sagte der Zeitung nach einem Bericht der britischen Nachrichtenagentur PA, sie habe Beckham bei einer Party in Singapur im Juli 2001 kennen gelernt. Dort machte der Fußballer mit seinem damaligen Verein Manchester United Station. Später habe Beckham sie in sein Hotelzimmer eingeladen. Nach dem Spiel zwischen England und Italien im März des folgenden Jahres habe sie ihn dann in einem Hotel in der Nähe von Leeds getroffen, sagte Marbeck weiter. Es habe sich nicht nur um einen One-Night-Stand gehandelt. "Ich habe unsere Affäre nicht leicht genommen und er auch nicht", erklärte das Model dem Bericht zufolge. "Er ist wahrscheinlich der berühmteste Vater, Familienmensch und Ehemann der Welt und er hat mein Leben verändert."

"Zwischen David und mir ging es um mehr als nur Sex"

"News of the World" veröffentlichte auch Textbotschaften, die Marbeck von Becks erhalten haben will. Aus einigen der SMS geht hervor, dass Beckham den Spitznamen Peter Pan erhielt, Marbeck war Tinkerbell und seine Ehefrau Victoria Wendy, alles Figuren aus der weltberühmten Geschichte über den Jungen, der nicht erwachsen werden wollte. Marbeck sagte, die Affäre sei zu Ende gegangen, sie habe aber noch im vergangenen August mit Beckham telefoniert.

Beckhams ehemalige Assistentin Loos sagte laut der Zeitung, sie habe im gleichen Hotelbett mit dem Fußballer geschlafen, das er zuvor mit Ehefrau Victoria geteilt habe. "Zwischen David und mir ging es um mehr als nur Sex", zitierte das Blatt Loos. "Ich dachte, ich wäre etwas Besonderes für ihn und dass ich die einzige wäre, für die ein Familienmensch wie er fremdgehen würde. Jetzt weiß ich, dass ich Unrecht hatte." Sie hatte nach einem Bericht der Zeitung aus der vergangenen Woche von September bis Dezember vergangenen Jahres eine Liaison mit Beckham. Loos soll für ihre Enthüllungen 350.000 Pfund von "News of the World" erhalten haben. Sie kündigte an, eine große Summe für wohltätige Zwecke zu spenden.

Beckham weist Loos' Anschuldigungen als lächerlich zurück

Die 26-Jährige arbeitete dem Bericht zufolge für das Sportmanagement-Unternehmen, das Beckhams Wechsel von Manchester United zu Real Madrid im vergangenen Sommer begleitete und sich bis Dezember um ihn und seine Familie kümmerte. Beckhams Frau Victoria blieb während dieser Zeit in England. Nach den Enthüllungen verbrachte das Paar mit seinen beiden Kindern Brooklyn und Romeo einen kurzen Skiurlaub in dem französischen Wintersportort Courchevel. Beckham wies Loos' Anschuldigungen als lächerlich zurück.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker