VG-Wort Pixel

Amal Clooney Für die Zwillinge ist Papa George der Held

Amal und George Clooney am vergangenen Wochenende in Washington.
Amal und George Clooney am vergangenen Wochenende in Washington.
© imago/MediaPunch
Amal Clooney verrät, was ihre Zwillinge Ella und Alexander über ihren berühmten Papa George denken

Sie gibt nur selten private Einblicke und hält ihre Kinder strikt aus der Öffentlichkeit fern. Bei der "Kennedy Center Honors"-Veranstaltung in Washington hat Amal Clooney (44), Menschenrechts-Anwältin und Ehefrau von Hollywood-Star George Clooney (61), jetzt aber über das Familienleben mit ihren Zwillingen gesprochen.

"Papa kann alle Probleme lösen"

Für Ella und Alexander (5) sei der berühmte Papa auch zu Hause der Held, so Amal Clooney laut "People" in einem "Extra"-Interview. "Sie sagen, Papa kann alles in Ordnung bringen, bis auf das Wetter. Er kann all ihre Probleme lösen, und er ist der lustigste Mensch, den sie je getroffen haben."

George Clooney selbst sagte, er glaube nicht, dass dies so bleibe, wenn die Kinder älter werden: "Im Moment bin ich in einer sehr guten Position, aber wir wissen ja, das wird sich ändern."

Erst vor kurzem hatte Anwältin Amal öffentlich erklärt, dass ihre Kinder für sie die treibende Kraft im Kampf für Menschenrechte seien. Trotz ihres jungen Alters hätten die Zwillinge bereits einen Einblick in ihre Arbeit erhalten: "Mein Sohn hat ein Bild von einem Gefängnis gemalt", so Clooney. "Er sagte, dort sollte Putin drin sitzen."

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker