VG-Wort Pixel

Ausraster am Flughafen Kanye West soll Fotografen angegriffen haben

Bloß nicht zu sehr auf die Pelle rücken: Rapper Kanye West soll Medienberichten zufolge in Los Angeles einen Fotografen attackiert haben, von dem er sich bedrängt fühlte.

Rapper Kanye West, der mit Reality-TV-Darstellerin Kim Kardashian liiert ist und vor Kurzem Vater eines Mädchens wurde, soll am Flughafen von Los Angeles handgreiflich geworden sein. Ein Fotograf soll angeblich nicht aufgehört haben, West mit Fragen zu löchern, was laut des Promiportals "TMZ" den Musiker dazu veranlasst haben, den Fotografen anzugreifen. Dieser soll daraufhin das Gleichgewicht verloren haben. Während West den Ort des Geschehens angeblich sofort verließ, trafen später sowohl Polizei als auch Sanitäter ein.

Wie ein Augenzeuge der "Los Angeles Times" berichtet, hatte sich der Vorfall gegen zwei Uhr nachmittags ereignet. "Fünf Fotografen begannen, Bilder von [West] zu machen und einer von ihnen quatschte ihn an", berichtet Samir Chantre, ein Passagier, der sich vor Ort befand. "[West] schien, als würde er sich angegriffen fühlen." Der 36-Jährige sei daraufhin auf einen der Fotografen losgegangen. Es ist nicht bekannt, ob und wie stark der Fotograf verletzt worden ist. Beobachter berichten allerdings, dass keine Anzeichen einer Verletzung erkennbar gewesen sein sollen. Die Polizei in Los Angeles ermittelt nach dem Vorfall nun angeblich wegen Körperverletzung.

ds/Bang

Mehr zum Thema



Newsticker