HOME

Autobiografie: Wäschekammer ohne schmutzige Wäsche

Am 10. November kommt Boris Beckers Autobiografie auf den Markt. Der Star verspricht zwar, darin keine schmutzige Wäche zu waschen, doch soll die literarische Reise auch in eine gewisse Londoner Wäschekammer führen.

Bohlen, Naddel und Effenberg - das war gestern. Heute ist Boris Becker und seine Autobiografie "Augenblick, verweile doch ...". Mit einem beispiellosen Werbefeldzug will der frühere Tennis-Weltstar alle Maßstäbe sprengen und den Markt erobern. Eine Woche bevor sein Buch am 10. November in einer Auflage von zunächst 150 000 Stück in die Läden kommt, startete die Kampagne mit einem mehrseitigen Interview der "Bild am Sonntag". Darin legt der 35- Jährige mächtig los und stellt sein Buch des Lebens in ein anderes Regal, als die Werke, die "zurzeit leider oder zum Glück auf dem Markt sind. Ich habe ein anderes Verständnis von Niveau."

Buch für die drei Kinder geschrieben

In der schon jetzt in 50 Länder verkauften Autobiografie mit dem an Goethes Faust angelehnten Titel bekennt sich Becker selbstkritisch zu seinem Leben zwischen Mensch, Held und Legende - und so offen wie noch nie zu seinen drei Kindern. "Ich habe das Buch für sie geschrieben. Für meine drei Kinder Noah, Elias und Anna. Damit sie meine Wahrheit schwarz auf weiß haben", sagte Becker der dpa. In der "BamS" fügte er hinzu: "Die kleine Anna wird beispielsweise erfahren, warum sie mit Nachnamen nicht Becker heißt wie meine Söhne."

Auf die Bekenntnisse des Boris B. freuen sich die Menschen augenscheinlich weltweit: in Amerika, England und Frankreich ebenso wie in Indien, Sri Lanka oder China. Auch Hollywood hat sich schon gemeldet. Zwei Studios sollen sich mit der Verfilmung des Becker’schen Lebens beschäftigen. Hauptdarsteller könnte der "Rote Baron" gleich selber sein, jung genug wäre er noch.

Auch therapeutischer Zweck

Becker, der mit sportlichen Großtaten, aber auch mit Eskapaden abseits des Tennis-Courts die Titelseiten der Gazetten schmückte, will in 320 Seiten "meine Wahrheit der Dinge festhalten". Und das, solange die Eindrücke noch frisch und unverfälscht sind. "Sicher erfüllt das Buch aber auch einen therapeutischen Zweck", meinte der Neu-Schweizer, der schon nach seinem ersten Wimbledonsieg nicht nur der strahlende Held war, als den ihn die Weltöffentlichkeit sah.

Damals, nach dem Triumph im Hochsommer 1985, betäubte Becker die Einsamkeit heimlich still und leise in den Hotelzimmern dieser Welt mit Bier und Schlaftabletten. Darum geht es ebenso wie um seine gescheiterte Ehe mit Barbara, der Mutter seiner beiden Söhne, und die Steuerprobleme. Die jahrelangen Untersuchungen und der Prozess, der unlängst in einer Bewährungsstrafe für das Sport-Idol gipfelte, "haben den Menschen fast, auf jeden Fall aber den Tennisspieler zerstört", wie sein Berater Robert Lübenoff im Gespräch mit der dpa aus den von ihm aufgezeichneten Erinnerungen zitierte.

Zeitgleich Audio-Biografie im Radio

"Wenn der Gegner plötzlich das eigene Land, die eigene Justiz ist", ergänzte der noch immer geschockte Becker, "dann hört es mit dem Spielen und dem Spaß auf." Natürlich führt die literarische Reise auch in eine Londoner Wäschekammer. "Aber es wird nicht erzählt, was darin passierte, sondern wie es dazu kam", erklärte der frühere Journalist Lübenoff. Boris Becker beschreibt die Dinge aus seiner Sicht, kritisch und sich selbst reflektierend. "Und das in einer Offenheit und Ehrlichkeit", so Lübenoff, "die ihm wohl keiner zugetraut hat."

Zu überprüfen ist das von diesem Montag an, wenn Teil eins der insgesamt neun Vorabdrucke in der "Bild"-Zeitung erscheint. Zeitgleich wird es erstmals im Radio eine von Boris Becker vorgelesene Audio-Biografie geben. Doppelseitige Anzeigen in den bedeutendsten Nachrichten-Magazinen und überregionalen Tageszeitungen des Landes sind vom Bertelsmann-Verlag geschaltet. Im Fernsehen wird das Buch erstmals am Samstag bei Thomas Gottschalks "Wetten, dass ..." präsentiert.

"Schmutzige Wäsche wird nicht gewaschen"

Am Abend des Verkaufsstarts beginnt eine viertägige Reihe mit Gesprächen bei Johannes B. Kerner im ZDF. Dabei soll mit Gästen der Talk-Show jeweils ein Thema des Buches behandelt werden. Ein vom Autor besprochenes Hörbuch gehört ebenso zum Angebot wie eine CD, auf der Becker Songs zum Buch präsentiert. Seine Freunde Seal ("Kiss from a Rose"), Marius Müller-Westernhagen ("Lass uns leben") und Elton John ("Your Song") sind nur drei Beispiele.

Das 21,90 Euro teure Buch Beckers kommt mit dem Anspruch auf den Markt, eine ernsthafte Autobiografie und keine Krawall-Lektüre zu sein, die Skandale und Einstweilige Verfügungen braucht. "Schmutzige Wäsche wird nicht gewaschen", sagte Lübenoff. "Aber es sollen so viele Menschen wie möglich angesprochen werden. Und natürlich ist Boris Becker nach wie vor ein Mann des Boulevards."