VG-Wort Pixel

"Es ist eine Frage der Fairness" Caitlyn Jenner: Transmädchen sollten im Schulsport nicht gegen biologische Mädchen antreten

Caitlyn Jenner gab 2015 bekannt, eine Transfrau zu sein
Caitlyn Jenner gab 2015 bekannt, eine Transfrau zu sein
© Richard Shotwell/Invision/AP / DPA
In den USA wird derzeit wieder diskutiert, ob es fair ist, wenn Transmädchen gegen biologische Mädchen in Sportwettbewerben antreten. Nun hat sich Transfrau Caitlyn Jenner in die Debatte eingeschaltet.

Mehrere US-Bundesstaaten haben in den vergangenen Wochen Gesetze auf den Weg gebracht, um es Transfrauen und -mädchen zu verbieten, gegen biologischen Frauen und Mädchen in Sportwettbewerben anzutreten. Die Debatte tobt in den USA schon länger, wurde dadurch nochmal neu befeuert. Nun hat sich Transfrau- und -aktivistin Caitlyn Jenner dazu geäußert. 

"Es ist eine Frage der Fairness", sagte die 71-Jährige, als sie am Samstag von einem Reporter auf einem Parkplatz darauf angesprochen wurde. "Deswegen bin ich dagegen, dass biologische Jungs, die trans sind, sich im Mädchensport in der Schule messen dürfen." Dies sei "einfach nicht fair", fuhr Jenner fort.

Später postete sie einen entsprechenden Bericht selbst auf Twitter und schrieb dazu: "Ich hatte nicht damit gerechnet, diese Frage gestellt zu bekommen, als ich mir am Samstagsmorgen meinen Kaffee holte, aber ich stehe zu dem, was ich gesagt habe. Es geht um Fairness und wir müssen Mädchensport in unseren Schulen beschützen."

Caitlyn Jenner will Gouverneurin von Kalifornien werden

Jenner hatte erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben, als Gouverneurin von Kalifornien zu kandidieren. Sie ist Republikanerin und war Anhängerin von Donald Trump. Die Bundesstaaten, die entsprechende Gesetze auf den Weg gebracht haben, sind von Republikanern regiert, etwa Mississippi und South Dakota.

Jenner war als William Bruce Jenner 1949 zur Welt gekommen und hatte bei den Olympischen Spielen 1976 die Goldmedaille im Zehnkampf der Herren geholt. Seit Anfang der 90er-Jahre war sie mit Kris Kardashian verheiratet. Mit ihr hat Jenner die leiblichen Kinder Kendall und Kylie, Kris brachte die Töchter Kourtney, Kim und Khloé mit in die Ehe. Seit 2007 wirkte sie in der Reality-Sendung "Keeping Up with the Kardashians" mit. Im Jahr 2015, wenige Monate nach der Scheidung von Kris Kardashian, gab Jenner bekannt, eine Transfrau zu sein.

Transgender Vater bekommt Tochter

Sie ist eine der bekanntesten Transpersonen der USA, wenn nicht weltweit. Erst am Freitag hatte ein ebenfalls sehr bekannter Vertreter der Community, Elliot Page, sich kritisch zu den in vielen Bundesstaaten geplanten Gesetzen geäußert. "Wenn du Transkindern nicht erlaubst, beim Sport mitzumachen, werden Kinder sterben. Es ist tatsächlich so", sagte der Schauspieler in einem Interview mit Oprah Winfrey.

Quellen:  Twitter Caitlyn Jenner / Business InsiderBBC / TMZ / Deadline

fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker