VG-Wort Pixel

Charlie Hunnam lehnt "50 Shades of Grey"-Rolle ab Lieber Rocker-Fürst als Sado-Gentleman


Nach einem Bericht vom Hollywood Reporter, hat Charlie Hunnam die Hauptrolle in "50 Shades of Grey" abgesagt. Dem bislang relativ unbekannten Briten war offenbar die Aufmerksamkeit viel zu viel.
Von Frank Siering, Los Angeles

Damit haben die Macher von "50 Shades of Grey" wohl nicht unbedingt gerechnet. Ihr männlicher Hauptdarsteller, der britische Schauspieler Charlie Hunnam ("Sons of Anarchy"), hat schon vor dem ersten Drehtag die Segel gestrichen und ist aus dem Projekt ausgestiegen.

Und so müssen sich die Verantwortlichen einen neuen Christian Grey suchen, der sich auf wilde Fesselspiele und Sadomaso-Sex einlässt. Warum Hunnam so plötzlich ausgestiegen ist, kann auch der Hollywood Reporter nicht befriedigend beantworten.

Offiziell heißt es, Hunnams "intensiver TV-Drehplan" lasse ihm nicht genug Zeit, sich auf die Rolle von Grey vorzubereiten. Doch branchenweit wird spekuliert, dass dem Briten das ganze Tamtam um die Rolle im Vorfeld der Dreharbeiten "ein bisschen zuviel war".

Kurz nach der Absage von Hunnam twitterte Grey-Autorin E.L. James: "Ich wünsche Charlie alles Gute."

Dreharbeiten könnten sich verzögern

Erst im September hatten die Produzenten bekanntgebeben, dass Hunnam, der derzeit für seinen Part als Jackson "Jax" Teller in der Serie "Sons of Anarchy" vor der Kamera steht, die begehrte Rolle von Grey ergattert hatte. Neben dem Briten waren auch noch Matt Bomer und Ian Somerhalder als männliche Hauptdarsteller gehandelt worden.

Dakota Johnson, die Tochter von Don Johnson und Melanie Griffith, soll die Rolle von Anastasia Steele spielen. Sie hatte nach einem sogenannten "Table Read" mit Hunnam begeistert getwittert, dass sie "völlig hin und weg" von Charlie sei und sich "keinen besseren Grey vorstellen" könne. Diesen Ton muss sie nun freilich ein bisschen ändern. Somerhalder scheint im Moment die Chancen als bester "Auswechselspieler" zu haben.

Die Dreharbeiten für den im Vorfeld viel diskutierten Film sollen bereits im November beginnen, könnten aber jetzt leicht verzögert werden, da erst einmal der neue männliche Hauptdarsteller gefunden werden muss. "50 Shades of Grey" soll Anfang August 2014 in die Kinos kommen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker