HOME

Chelsy Davy: Prinz Harrys Ex entwirft jetzt ihre eigenen Klunker

An der Seite von Prinz Harry hätte Chelsy Davy sicher teure Juwelen tragen können. Doch die heute 30-Jährige wollte keine Prinzessin sein. Stattdessen macht sie jetzt ihren eigenen Schmuck - und hat immer noch beste Kontakte in Londons High Society.

Chelsy Davy

Chelsy Davy lernte in Sambia alles über Schmuckherstellung

Sie ist wieder da, so scheint es, zumindest in London, wenn auch (noch) nicht im Kensington Palast: Chelsy Davy, einst Langzeit-Partnerin und seit 2011 immer noch gute Freundin von Prinz Harry.

Diese Woche gab sie in der britischen Hauptstadt eine Party anlässlich der Präsentation ihrer neuen Schmuckkollektion "Aya". Die ausgebildete Anwältin, die in Zimbabwe geboren wurde und lange für die renommierte internationale Kanzlei Allen & Overy tätig war, hat sich beruflich umorientiert.

Chelsy Davy umarmt Prinzessin Eugenie

Chelsy Davy umarmt Prinzessin Eugenie bei der Präsentation ihrer Schmuckkollektion in London

Chelsy Davy trennte sich 2010 von Prinz Harry

2014 beschloss sie, nach Afrika zurückzukehren, lernte in Sambia alles über Edelsteine und Schmuckherstellung und gründete ihr eigenes Echtschmuck-Label. Sie möchte aus den Gewinnen Bildungsprojekte in Afrika unterstützen, insbesondere Schulen in den Bergarbeitergebieten, aus denen die Edelsteine für ihren Schmuck kommen und in denen es sonst kaum Bildungschancen für Kinder und Jugendliche gibt.

Was die Anwesenden auf der Party aber beinahe noch mehr interessierte als die Schmuckkollektion mit Charity-Hintergrund, war einer der Partygäste: Prinzessin Eugenie von York, Tochter von Prinz Andrew und Cousine der Prinzen William und Harry, wurde von Gastgeberin Chelsy mit einer sehr herzlichen Umarmung begrüßt. "Eugie" hatte zuletzt Cressida Bonas bei ihrem königlichen Vetter Harry eingeführt, mit definitiv romantischen Folgen. Doch auch diese Beziehung scheiterte nach einiger Zeit am übermäßigen Interesse der Öffentlichkeit am "Royal Girlfriend". Und ihre Vorgängerin ist in königlichen Kreisen offensichtlich immer noch sehr gern gesehen.

Chelsy Davy ist noch immer mit Prinz Harry befreundet

In einem Interview mit der Zeitung "The Times" - dem ersten, das Chelsy Davy je gegeben hat - spricht sie ungewohnt offen über die schlimmen Erfahrungen, die sie an der Seite von Prinz Harry mit Reportern und Fotografen machen musste.

Natürlich liegt hier der Verdacht nicht fern, dass sie auf einmal doch mit der Presse über ihre Beziehung zu Harry spricht, um ihr neues Projekt zu promoten. Andererseits hört man aus ihrem Freundeskreis immer wieder, dass sie und ihr Ex noch sehr eng miteinander sind, und dass beide nicht zufällig nach sechs Jahren Trennung immer noch nicht anderweitig geheiratet haben, obwohl sie gern Familien möchten und inzwischen mit 30 beziehungsweise 31 Jahren definitiv im richtigen Alter sind.

Es bleibt abzuwarten, ob die blonde Afrikanerin im September wieder zusammen mit Harrys engsten Freunden für ihn eine Geburtstagsparty organisiert, wie schon letztes Jahr. Vielleicht gibt es danach auch bald eine königliche Hochzeitsfeier zu planen.