HOME

Cheryl Cole und Liam Payne: Sie haben sich getrennt, weil...

Nach der Trennung von Cheryl Cole und Liam Payne rätselten die Fans über die Gründe. Eine Freundin hat jetzt zwei Hinweise darauf gegeben.

Vor einer Woche gaben die britische Popsängerin Cheryl Cole (35) und der britische One-Direction-Star Liam Payne (24, "Familiar") in gleichlautenden Social-Media-Statements ihre Trennung nach zweieinhalb Beziehungsjahren bekannt. Sie hätten diese Entscheidung treffen müssen, hätten jedoch immer noch viel Liebe als Familie füreinander übrig, hieß es darin. Gründe, die das Liebesaus besiegelten, gaben die beiden nicht an. Das machte jetzt dafür eine Freundin.

Wie "dailymail.co.uk" meldet, nennt die britische Musikerin Kimberley Walsh (32), die ihrer früheren Girls-Aloud-Bandkollegin (2002-2009, 2012-2013) und besten Freundin während der Trennung zur Seite stand, die Entfernungsbeziehung als einen Grund: "Seine Karriere führt ihn offensichtlich für längere Zeit außer Landes, also ist es schwer", wird Walsh zitiert. Die zweifache Mutter betont aber auch, dass es generell nicht einfach ist, Eltern zu sein: "Wenn du ein Baby hast, ändert sich dein ganzes Wesen und dein ganzes Leben." Das sei einfach schwer.

Cheryl Cole und Liam Payne waren seit Dezember 2015 liiert. Der gemeinsame Sohn Bear Grey Payne feierte am 22. März seinen ersten Geburtstag.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.