VG-Wort Pixel

Premiere geplatzt Corona-Ärger mit Robert Atzorn: Uschi Glas will nie wieder mit ihm spielen

Damals noch Arm in Arm: Robert Atzorn und Uschi Glas 2013 beim Bayerischen Fernsehpreis
Damals noch Arm in Arm: Robert Atzorn und Uschi Glas 2013 beim Bayerischen Fernsehpreis
© Ursula Düren/ / Picture Alliance
Er verweigerte einen Coronatest: Robert Atzorn und Uschi Glas sollten gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch daraus wurde nichts. Glas macht ihrem Unmut Luft.

Sie hätten im vergangenen März gemeinsam in München auf der Theaterbühne stehen sollen: Uschi Glas und Robert Atzorn waren für das Zweipersonenstück "Love Letters" in der Komödie im Bayerischen Hof engagiert. Doch aus der Premiere wurde nichts. Offenbar war Atzorns Weigerung, einen Coronatest zu machen, der Grund.

Das behauptet Glas im Podcast "19 – die Chefvisite". Im Gespräch mit dem Chef der Essener Uniklinik Professor Jochen A. Werner berichtet die Schauspielerin, Atzorn habe sich unmöglich aufgeführt, als ein Coronatest erforderlich war. "Ich lass' mich nicht testen", soll er gerufen haben. Er habe "geschrien und sich so verändert in seiner Persönlichkeit. Ich konnte gar nicht fassen, dass das der Kollege ist, den ich gut finde – fand", erzählt Glas. Auch eine Impfung sei für Atzorn nicht infrage gekommen.

Robert Atzorn schweigt zu Vorwürfen von Uschi Glas

Der damalige Intendant der Komödie bestätigt den Vorfall. "Es ist richtig, dass Robert Atzorn sich nicht impfen lassen wollte", sagte Thomas Pekny der "Bild"-Zeitung. Auch habe sich der Schauspieler nicht testen lassen wollen. "Ob er vor Probenbeginn zu Hause einen Test gemacht hatte, weiß ich nicht." Das Theater bestätigte, dass alle Schauspieler einen negativen Coronatest hätten vorweisen müssen. Atzorn selbst schweigt zu den Vorwürfen. Der 76-Jährige ließ eine Anfrage der Zeitung unbeantwortet.

Die Proben zu "Love Letters" mussten schließlich abgebrochen werden, weil Glas sich weigerte, mit dem ungetesteten Atzorn zu spielen. Das Stück kam nie ins Programm. Ob es nochmal in den Spielplan aufgenommen wird, steht derzeit nicht fest. Dann aber vermutlich nicht gemeinsam mit Glas und Atzorn. "Ich werde mit ihm nicht mal mehr einen halben Drehtag machen", sagt Schauspielikone Glas. Die Komödie im Bayerischen Hof verspricht: "Sollte sie darauf bestehen, das Stück zu spielen, werden wir ihr einen neuen Partner suchen."

mai

Mehr zum Thema

Newsticker