HOME

Großbritannien: Darum vergoss die Queen öffentlich Tränen

Gewöhnlich ist Königin Elisabeth II. eine beherrschte Frau, die öffentliche Gefühlsregungen vermeidet. Doch an diesem Sonntag war es anders.

Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II gedenkt am jährlichen "Remembrance Sunday" der im Krieg gefallenen Toten.

Wohl nur wenige Menschen haben sich in der Öffentlichkeit so gut im Griff wie Königin Elisabeth II. Seit 65 Jahren gibt die britische Monarchen ihren Untergebenen ein Vorbild in puncto Haltung und Pflichtbewusstsein. Gefühlsregungen sucht man ihr in der Regel vergebens. 

Umso ungewöhnlicher der Auftritt der Queen an diesem Sonntag. Da ließ sich die 91-Jährige tatsächlich dabei fotografieren, wie sie ein paar Tränchen vergoss. Die Emotionen hatten einen Grund: Königin Elisabeth II. besuchte eine feierliche Zeremonie, auf der der Kriegstoten Großbritanniens gedacht wurde.

Die Monarchin hatte sich zu dem Anlass entsprechend gekleidet - der Mantel und sogar der Hut waren in Schwarz. An ihren Mantel hatte sie rote Mohnblumen gesteckt. Diese sogenannten "Remembrance Poppies" sind in der englischsprachigen Welt ein Symbol des Gedenkens an die zahllosen in zwei Weltkriegen gefallenen Soldaten.

Königin Elisabeth II. nimmt Anteil

Es ist nicht das erste Mal, dass die Queen bei dieser Gelegenheit Tränen vergießt. Das Schicksal der Kriegstoten bewegte sie schon in der Vergangenheit mehrfach. So sah man sie 2002 bei einer Gedenkveranstaltung in weinen. Auch im vergangenen Jahr flossen Tränen, bei einer Gedenkveranstaltung für gefallene Soldaten in Staffordshire wurde die Königin emotional.

Ihr Sohn, der britische Thronfolger Prinz Charles, legte am Denkmal für die gefallenen Soldaten in London zwei Kränze nieder, einen davon im Namen seiner Mutter. Das war der Moment, als bei der Queen die Tränen flossen. Denn bislang hatte die 91-Jährige diese Aufgabe immer selbst erledigt. In diesem Jahr schickte sie erstmals ihren Sohn. Die Kranzniederlegung verfolgte sie zusammen mit ihrem Ehemann Prinz Philip derweil von einem Balkon aus.

An der Zeremonie nahmen hochrangige Politiker und Persönlichkeiten teil, darunter Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn. Auch Prinz William, seine Frau Kate sowie Prinz Harry waren zugegen.


che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren